menu
seacher

Kommentar: China will sich mit sicheren Reformen für die Zukunft wappnen

2019-01-03 10:55:56 CRI

In den vergangenen Jahren, insbesondere seit 2018, wurden die Stimmen des Populismus, Protektionismus und Unilateralimus in einigen Ländern immer lauter. Freihandel und Globalisierung sind mit einem möglichen Rückgang konfrontiert. Nach einer anfänglichen heftigen Konfrontation verbessert sich das von Handelsstreitigkeiten geprägte Verhältnis zwischen China und den USA. Beide Länder einigten sich darauf, durch Verhandlungen den Konflikt zu bereinigen. Im vergangenen Jahr und auch in der Zukunft wird China seine Öffnungsmaßnahmen erweitern, was nicht nur den Verhandlungen zwischen China und den USA sondern auch den Entwicklungen in allen Ländern der Welt zugutekommt.

Wie zu erfahren ist, werden Arbeitsteams beider Länder noch im laufenden Monat zusammentreffen. Obwohl das Ergebnis noch offen steht, ist es aber sicher, dass es für beide Seiten nutzbringend und ein Doppelgewinn wäre, wenn ein Abkommen erreicht würde. Es käme nicht nur der Wirtschaft beider Länder zugute, sondern entspräche auch der Erwartung der Märkte in den beiden Ländern. Dadurch würde auch die Stabilität der chinesisch-amerikanischen Beziehungen aufrechterhalten, was weltweit vorteilhaft ist. Natürlich gibt es bei einer Konsultation unsichere bzw. störende Faktoren. China und die USA streben nach einem Erfolg der Verhandlung. Der Knackpunkt liegt darin, auf Basis der langfristigen Interessen beider Seiten und der Stabilisierung der Beziehungen einen Konsens zu erreichen. Auf jeden Fall sollen die kurzfristigen Interessen dabei nicht überbetont werden.

Egal was für ein Ergebnis erzielt wird und wie viele instabile Faktoren bestehen bleiben, ist es für China von großer Bedeutung, die eigenen Sachen gut zu erledigen. In diesem Sinne soll die umfassende Vertiefung der Reformen durchgesetzt werden. Das wird China entschlossen in 2019 wie auch weit darüber hinaus mit Aktionen beweisen, durch welche die Volksrepublik auch der Welt Signale der Sicherheit und Verlässlichkeit sendet. Wer dies bezweifelt, der kann ruhig auf die 40-jährige Geschichte der Reform und Öffnung Chinas zurückblicken. Jedes Mal als das Land mit wichtigen internen oder externen Herausforderungen konfrontiert wurde, hat China ohne zu zögern mit einer weiteren Vertiefung der Reform und Öffnung die richtigen Antworten gegeben.

Im vergangenen Jahr hat die Welt sowohl die Anspannung und Eskalation der globalen Handelssituation als auch die beschleunigte Reform und Öffnung Chinas beobachtet. Im neuen Jahr wird die Welt noch sehen, wie China ohne Unterbrechung seine eigenen Sachen erledigt und sich gemeinsam mit anderen Ländern der Welt entwickelt.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?