menu
seacher

Kommentar: Großangelegte Steuersenkungen geben Chinas Realwirtschaft starke Impulse

2019-03-06 14:41:50 CRI

Am Dienstag hat die chinesische Regierung ein Programm zu großangelegten Steuer- und Gebührensenkungen von zirka zwei Billionen Yuan RMB angekündigt, um „dem komplizierteren und kritischeren Entwicklungsumfeld" im laufenden Jahr zu begegnen.

Dieses Programm ist wie eine starke warme Strömung und wird eine weitreichende Bedeutung für die zahlreichen Markthauptkörperschaften in China, darunter auch die Bevölkerung, haben, was die ganze Welt begeistert.

In den letzten Jahren waren chinesische Unternehmen aufgrund verschiedener in- und ausländischer Faktoren von starken Auswirkungen betroffen. Zahlreiche Betriebe mussten mit schweren Belastungen bei der Steuer- und Gebührenzahlung rechnen. Auf der Basis der Steuer- und Gebührensenkung von zirka 1,3 Billionen Yuan RMB für Firmen und Einzelpersonen im letzten Jahr hat die chinesische Regierung 2019 erneut das genannte Programm ins Leben gerufen. Davon können alle Markthauptkörperschaften profitieren. Parallel zum Ausbau der Produktion können sie noch mehr Kapitalmittel für Forschung und Innovation bereitstellen und eine Optimierung der Branchen verwirklichen, um für eine verstärkte wirtschaftliche Entwicklung Chinas starke Impulse zu geben.

Diese größeren Steuer- und Gebührenermäßigungen werden positive Effekte bringen. Nicht nur können dadurch zahlreiche Markthauptkörperschaften ihre Geschäftsprofite vermehren, sondern es können auch Steuergrundlagen ausgebaut und Steuerquellen bereichert werden, um eine Zunahme der Steuereinnahmen zu realisieren. Dies wird noch mehr Arbeitsplätze schaffen, das Einkommen der Bevölkerung aufrechterhalten, und so den Konsum fördern.

In diesem Sinne kann ein starker inländischer Konsummarkt aufgebaut werden, um die Abhängigkeit der chinesischen Wirtschaft vom Export zu reduzieren. Unternehmen mit auswärtiger Kapitalbeteiligung, die in China investiert haben oder investieren werden, können davon ebenfalls profitieren. In den letzten 40 Jahren hat China ein beispiellos kontinuierliches Wirtschaftswachstum verzeichnet und zirka 800 Millionen Menschen aus der Armut befreit.

Mittlerweile ist die chinesische Wirtschaft in eine Phase der hochqualitativen Entwicklung eingetreten. Sie steht auch vor neuen Herausforderungen. In- und ausländisch betrachtet werden die Steuer- und Gebührenermäßigungen die Vitalität der chinesischen Markthauptkörperschaften stimulieren und der Bevölkerung ein noch größeres Erfolgs-, Glücks- und Sicherheitsgefühl bringen. So kann das prognostizierte Wirtschaftswachstum des laufenden Jahres von 6 bis 6,5 Prozent in China reibungslos erreicht werden.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?