menu
seacher

CRI-Kommentar:China ist in die 5G-Ära eingetreten

2019-06-06 15:00:58 CRI

Das chinesische Ministerium für Industrie und Informationstechnologie hat am Donnerstag vier chinesischen Unternehmen in Beijing Lizenzen für die kommerzielle Nutzung von 5G-Technologien erteilt: China Telekom, der China Mobile Communications Group, China Unicom und dem China Broadcast Network. Dies zeigt, dass China offizielle in die Ära der kommerziellen Anwendung des 5G-Netzwerks eingetreten ist. Der weltweit größte 5G-Markt wird in China zahlreiche neue Möglichkeiten bringen, eine neue Industrierevolution vorantreiben und für die Bevölkerung neue Lebenserlebnisse geben. Damit kann ein neuer Aufschwung der Weltökonomie gefördert werden.
Die Erteilung der Lizenzen der kommerziellen Nutzung von 5G-Technologien wird immer von allen Ländern mit großer Aufmerksamkeit verfolgt. Gemäß dem 5G-Standardisierungsverfahren des „Kooperationspartnerprogramms dritter Generation" von der Internationalen Standardorganisation (ISO) wird eine umfassende Nutzung der 5G-Technologien 2020 verwirklicht.
Die Erforschung, Entwicklung und kommerzielle Nutzung der 5G-Technologien können nicht allein durch irgendein Land oder irgendeine Firma realisiert werden. Mittlerweile ist es die ausschlaggebende Phase der Formulierung der 5G-Normen, technologischen Erforschung und Produktentwicklung. Die 5G-Normen sind einheitliche internationale Standards, an deren Ausarbeitung sich die ganze Welt beteiligt hat. Chinesische Betriebe liegen durch selbständige Innovation und technologische Entwicklung bei Schlüsseltechnologien wie Großantenne, superdichter Vernetzung und Auto-Netzwerk bereits weltweit in Führung.
Die baldige kommerzielle Anwendung der 5G-Technologien und die Teilnahme von mehreren ausländischen Unternehmen wie Nokia an dem Aufbau des chinesischen 5G-Netzwerkes zeigen, dass die globale Angebotskette von 5G nicht durch künstliche gewaltsame Eingriffen behindert werden könnte. Angesichts der Forderung der US-Regierung an die US-Unternehmen, die Zusammenarbeit mit Huawei zu unterbrechen und das Angebot für Huawei einzustellen, berichtete CNN, dass die technologischen Unternehmen der USA dadurch Verluste von etwa 11 Milliarden US-Dollar hinnehmen müssten. Der britische Anbieter für mobile Kommunikation EE und der Telekommunikationsbetreiber Vodafone haben beide erklärt, dass Huawei ihnen weiter Geräte für mobiles 5G-Netz anbieten werde. Der CEO von Dialog Semi, Dr. Jalal Bagherli, sagte, sollte sich der Handelsstreit im technologischen Bereich eskalieren, habe die Elektronikbranche keine andere Wahl, als gemeinsam mit China den USA entgegenzustehen. Die Unternehmen, die sich in der Entwicklungsströmung der 5G-Technologien befinden, haben bereits zur Kenntnis genommen, dass die Einstellung der Zusammenarbeit mit dem führenden Unternehmen der globalen 5G-Technologien und deren Anwendung ein Verzicht auf die Teilnahme an dem zukünftigen Wettbewerb und der Entwicklung in diesem Bereich bedeutet.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Mehr zum Thema:

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?