menu
seacher

Kommentar: China will durch Ausbau der Öffnung zu qualitativ hoher Weltwirtschaft beitragen

2019-06-29 15:49:47 CRI

Chinas Staatspräsident Xi Jinping hat in seiner Grundsatzrede auf dem G20-Gipfel in Osaka eine Reihe Maßnahmen zum Ausbau der Öffnung Chinas angekündigt. Er plädierte auch für Zusammenarbeit, um eine qualitativ hohe Weltwirtschaft zu fördern.

China gehört im Rahmen der G20 zu den ersten, die den Geist der Offenheit und Zusammenarbeit hochhalten, was der Weltwirtschaft positive Signale aussendet, das Vertrauen auf den globalen Markt verstärkt und Hoffnung für Menschen aller Länder bringt.

Vor Handelsstreitigkeiten mit den USA seit mehr als einem Jahr führt die Volksrepublik eine Reihe Öffnungsmaßnahmen durch, um die chinesische Wirtschaft zu stabilisieren und zu entwickeln. In den ersten fünf Monaten betrugen Chinas Außenhandelsvolumen 12,1 Billionen US-Dollar, ein Wachstum von 4,1 Prozent. Im gleichen Zeitraum wurden in China ausländische Investitionen in Höhe von 369 Mrd. Yuan real getätigt, was einem Wachstum von 6,8 Prozent entspricht.

Wer zu diesem Zeitpunkt protektionistisch und unilateral globale Handelsstreitigkeiten verursacht, verliert nicht nur Entwicklungschancen im eigenen Land, bringt auch die globale Wirtschaft ins Stocken. Der IWF hat vor einer neuen Runde Rezession gewarnt, falls kein modernes, weiter geöffnetes, stabileres und transparenteres Handelssystem aufgebaut würde. Im Gegenteil könnte die Wirtschaft der G20-Mitglieder langfristig um vier Prozent wachsen, wenn sie zusammen an so einem Handelssystem arbeiten würden.

China teilt kontinuierlich mit konkreten Öffnungsmaßnahmen seine Entwicklungserfahrungen und Entwicklungschancen mit der Welt. Alle Seiten erwarten, dass ein deutliches Signal aus dem G20-Gipfel in Osaka ausgeht, den Multilateralismus, die Aufrechterhaltung des internationalen Systems und den Freihandel zu unterstützen.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Mehr zum Thema:

Nachrichten

Nachrichten

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?