menu
seacher

Kommentar: Zusammenarbeit zwischen China und USA entspricht Wunsch der Welt

2019-07-04 14:03:30 CRI

Die US-Zeitung „Washington Post" hat am Mittwoch einen gemeinsamen Brief von 100 US-amerikanischen Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Diplomatie, Militär und Handel an US-Präsident Donald Trump und den US-Kongress veröffentlicht. In dem Brief wurde die Feindseligkeitspolitik der USA gegenüber China abgelehnt. Die Vorgehensweise der USA, China als Feind zu betrachten und das Land von der globalen Ökonomie zu „entkoppeln" zu versuchen, schade dem internationalen Status und Ruf der USA sowie verletze die wirtschaftlichen Interessen aller Staaten, hieß es in dem Brief. Die chinesische Beteiligung an globalen Themen wie dem internationalen System und dem Klimawandel sei von äußerst großer Bedeutung.
China ist kein Feind der USA im Wirtschaftsbereich. Das Gesamtvolumen des bilateralen Güterhandels ist von weniger als 2,5 Milliarden US-Dollar im Jahr 1979 auf 630 Milliarden US-Dollar 2018 gestiegen. Die gesamte Wirtschaftsleistung beider Staaten macht 40 Prozent der Gesamtsumme der Welt aus. Dies ist ein Beweis dafür, dass die chinesisch-amerikanischen Beziehungen im Wesentlichen gegenseitig nutzbringend sind. Die Erhebung von zusätzlichen Strafzöllen durch die USA läuft dieser Grundlage zuwider.
Statistiken des US-Handelsministeriums vom Mittwoch zeigen zudem, dass das US-Handelsdefizit gegenüber China im Mai um etwa zwölf Prozent auf 30,2 Milliarden US-Dollar gestiegen ist. Dies zeigt, zusätzliche Strafzölle können die Problematik nicht lösen.
Beim G20-Gipfel in Osaka waren sich die Staatsoberhäupter beider Länder darüber einig, die chinesisch-amerikanischen Beziehungen mit Koordination, Zusammenarbeit und Stabilität als Grundlage zu entwickeln sowie die Handelskonsultationen auf Basis von Gleichberechtigung und gegenseitigem Respekt wiederaufzunehmen. Dies entspricht dem Wunsch beider Völker und den allgemeinen Erwartungen der internationalen Gemeinschaft.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?