menu
seacher

Xi Jinpings Inspektion des Ökosystems in Zhejiang weist den weiteren Weg der grünen Entwicklung Chinas

2020-04-02 15:15:23 CRI

„Die Zeit vergeht wie im Fluge. Ich erinnere mich noch an die damalige Situation. Was das Dorf Yucun jetzt erreicht hat, beweist, dass der Weg der grünen Entwicklung richtig ist.“ Am Montag besuchte Chinas Staatspräsident Xi Jinping das Dorf Yucun im Bezirk Anji (Provinz Zhejiang) und sprach mit den Menschen vor Ort.

Die Reise von Xi Jinping nach Zhejiang ist eine Inspektion in einer besonderen Zeit. China muss weiter strikt die Maßnahme der Seuchenprävention und -bekämpfung verfolgen und gleichzeitig die Wiederaufnahme der Arbeit und Produktion beschleunigen, um das Jahresziel der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung zu erreichen und den Aufbau einer Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand umfassend zu vollenden. Das Wort „umfassend" bedeutet hierbei, dass nicht nur die wirtschaftliche Entwicklung den Standards entsprechen sollte, sondern auch der ökologische Schutz ein unverzichtbarer Faktor ist.

„Der Entwicklung des Tourismus sollte nicht die ökologische Umwelt geopfert werden, ebenso wenig wie eine übermäßige kommerzielle Entwicklung betrieben werden darf." „Die wirtschaftliche Entwicklung sollte nicht auf Kosten der Zerstörung der Ökologie gehen. Die Ökologie selbst ist die Ökonomie und der Schutz der Ökologie ist die Entwicklung der Produktivität.“ Bei seiner Inspektion in Zhejiang, bei der der ökologische Schutz in die Tagesordnung mit einbezogen wurde, hat er eine Reihe von wichtigen Anweisungen gegeben und Urteile gefällt. Es zeigt, dass sich Chinas Seuchenprävention und -bekämpfung weiter verbessert und alle Arbeiten normalisiert worden sind. Es zeigt auch, dass China weiterhin den Weg der grünen Entwicklung beschreiten wird. Chinas Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand, die in diesem Jahr vollendet werden sollte, wird den wirtschaftlichen, sozialen, politischen, kulturellen und ökologischen Normen entsprechen.

Der Bericht des 19. Parteitags der Kommunistischen Partei Chinas wies darauf hin, dass Chinas Modernisierung eine harmonische Koexistenz von Mensch und Natur ist. Es sei notwendig, mehr materiellen und geistigen Reichtum zu schaffen, um die wachsenden Bedürfnisse der Menschen nach einem besseren Leben zu befriedigen, und mehr hochwertige ökologische Produkte bereitzustellen, um die wachsenden Bedürfnisse der Menschen nach einer schönen ökologischen Umwelt zu befriedigen. Die Inspektion von Xi Jinping in Zhejiang machte deutlich, dass die Kommunistische Partei Chinas, egal wie schwierig es ist, an ihrem Versprechen an das Volk festhalten und entschlossen auf das gesetzte Ziel hinarbeiten wird.

Tatsächlich hat der Ausbruch von COVID-19 auch Inspiration und Anstoß zur Förderung der grünen Entwicklung gegeben. Wie Xi Jinping bei seiner Inspektionin Zhejiang sagte, „existieren Risiko und Gelegenheit immer miteinander. Die Bewältigung des Risikos bringt neue Gelegenheit“. Angesichts des heftigen Virus sind sich die Menschen bewusster, dass man am Konzept der grünen Entwicklung festhalten, den Aufbau einer ökologischen Zivilisation stärken und die harmonische Koexistenz von Mensch und Natur verwirklichen muss, um eine künftige ökologische Krise zu gewinnen oder gar zu vermeinden.

Was Chinas Wirtschaftswachstum betrifft, so hat die grüne Entwicklung seit langem neue Energie für den Verbrauch und das Wirtschaftswachstum gebracht und dieses sogar vervielfacht. Nach Schätzungen einschlägiger Behörden wird Chinas Output grüner Wirtschaft bis 2025 voraussichtlich zwölf Billionen Yuan RMB erreichen, was etwa acht Prozent des BIP ausmacht. Bis 2035 werde er voraussichtlich mehr als zehn Prozent des BIP erreichen. Viele Ökonomen sagen voraus, dass der nächste Schritt der wirtschaftlichen Entwicklung Chinas hauptsächlich vom grünen Wirtschaftswachstum abhängt. NicholasRosselini, Koordinator der UNO in China, kommentierte, dass China eine wichtige Rolle bei der Umsetzung des Pariser Abkommens gespielt und bemerkenswerte Fortschritte bei der grünen Wirtschaftsentwicklung gemacht hat. Er betonte, dass die Tatsache, dass China von den erneuerbaren Energien und der grünen Wirtschaft profitiert hat, ein „wichtiges Gegenbeispiel“ für einige Menschen darstellt, die fälschlicherweise glauben, dass Wirtschaftswachstum und die Bekämpfung des Klimawandels nicht gleichzeitig erreicht werden können.

„Klares Wasser und grüne Berge sind wertvoller als Gold und Silber“. – Dies ist Chinas Versprechen für die Zukunft, Chinas unbeirrbarer Entwicklungsweg und Chinas Schlüssel zu mehr Beiträgen zur Welt.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?