menu
seacher

Eine noch einflussreichere Partnerschaft zwischen China und EU schmieden

2020-06-24 04:17:56 CRI

Chinas Staatspräsident Xi Jinping bezeichnete am Montagabend China und die Europäische Union als zwei große Mächte, die den Frieden und die Stabilität der Welt bewahren, die globale Entwicklung fördern und die globale Verwaltung gemeinsam vervollständigen. Mit dieser Äußerung bleibt Chinas Vorstellung über seine Beziehungen zu der EU folgerichtig. Angesichts der neuen Situation wird der Inhalt der chinesisch-europäischen Beziehungen nun bereichert. Nach der Pandemie können beide Seiten ihre Beziehungen auf eine höhere Stufe bringen.

Das am Montag stattfindende 22. Gipfeltreffen zwischen China und der EU kann als ein starkes Signal für Zusammenhalt und Zusammenarbeit interpretiert werden. Dem globalen Kampf gegen die Pandemie und der Aufrechterhaltung der Industriekette werden dadurch mehr Impulse verliehen.

Staatspräsident Xi hat gegenüber Michel und von der Leyen unterstrichen, dass China für Europa Chancen und Partner statt Bedrohung und Gegner bedeuten. Diese Äußerung kann sicherlich die unnötigen Vorurteile und Bedenken der EU beseitigen und räumt dadurch Hindernisse auf dem Weg der chinesisch-europäischen Zusammenarbeit.

Laut Staatspräsident Xi können China und die EU in drei Punkten ihre Zusammenarbeit ausbauen.

Erstens, sie sollen gemeinsam den Frieden und die Stabilität der Welt aufrechterhalten. In dieser Hinsicht ist China nach wie vor zum Austausch mit der EU bereit, um gemeinsam globalen Herausforderungen zu begegnen.

Zweitens, sie sollen die Entwicklung der Welt fördern. China und die EU sollten als Motoren die Wiederbelebung der Weltwirtschaft ankurbeln. Gegenseitige Öffnung des Marktes, Vorantreiben des Investitionsabkommens, digitale und grüne Wirtschaft, Zusammenarbeit in Afrika. China und EU haben vielversprechende Aussichten.

Drittens, China und die EU sollen Multilateralismus hochhalten und gemeinsam die globale Verwaltung vervollständigen.

Je enger China und die EU kooperieren, desto besser wird die Weltordnung garantiert.

Das jüngste Treffen zwischen Politikern Chinas und der EU findet in einem entscheidenden Zeitpunkt statt. Es kann beiden Seiten helfen, mehr Chancen und Hoffnung aus der Krise zu finden und ihre strategische Partnerschaft in allen Aspekten auf eine höhere Stufe zu heben. Zweifelsohne können beide Seiten den Multilateralismus effektiver bewahren und der Wiederbelebung der Weltwirtschaft mehr Impulse verleihen und neue Chancen für die ganze Welt schaffen.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?