menu
seacher

„Konstante Messe“ CIFTIS zeigt Chinas fortschreitende Öffnung

2020-09-11 04:12:37 CRI

Die Internationale Messe für Dienstleistungshandel CIFTIS 2020 ist am Mittwoch zu Ende gegangen. Internationale Organisationen aus 148 Ländern und Regionen, internationale Vertretungen in China, Wirtschaftsverbände aus Übersee sowie 22.000 Unternehmen und Institutionen aus dem In- und Ausland hatten an der Messe teilgenommen. Im Rahmen der Veranstaltung gelang es dabei, eine langfristige Plattform für den hochrangigen Austausch zur Förderung des internationalen Dienstleistungshandels aufzubauen.

Wie zu erfahren war, nutzten insgesamt 63 Unternehmen und Institutionen die Messe zur Veröffentlichung ihrer neuesten Forschungsergebnisse und Produkte, wobei neue Geschäftsformen und Modelle für den digitalen Handel, 5g-Kommunikation und das industrielle Internet hervorzuheben sind.

Als erste große Volkswirtschaft, die seit dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie wieder ein Wachstum verzeichnet, hat China der Welt durch die CIFTIS-Plattform sein festes Vertrauen in die Förderung der wirtschaftlichen Globalisierung und die Unterstützung des Multilateralismus vermittelt.

Unter dem Einfluss der COVID-19-Pandemie wird überall in der Welt nach neuen Möglichkeiten des Wachstums gesucht. In diesem kritischen Moment stellt die CIFTIS als eine umfassende Messe, die 12 Hauptbereiche des globalen Dienstleistungshandels abdeckt, eine große Chance sowohl für inländische als auch für internationale Dienstleistungsanbieter dar. Sie wird zweifellos zur Entwicklung und zum Wohlstand des globalen Dienstleistungshandels beitragen.

Während der diesmaligen CIFTIS kündigte China eine Reihe wichtiger Maßnahmen und Ansätze an, um die Entwicklung des Dienstleistungshandels zu unterstützen und die Öffnung der Dienstleistungsbranche fortzuführen. Die Volksrepublik zeigt also mit handfesten Taten ihre Entschlossenheit zur weiteren Öffnung nach außen und setzt zugleich ein Signal zur Förderung der wirtschaftlichen Globalisierung und zur Vertiefung der internationalen Zusammenarbeit in Wirtschaft und Handel.

Nachdem nun der reguläre Messebetrieb beendet wurde, bleibt die digitale Plattform „CIFTIS on cloud“ weiterhin online verfügbar.

In der Zwischenzeit findet die Handelsmesse Xiamen International Investment and Trade Fair 2020 statt, und auch die dritte Internationale Importausstellung Chinas wird wie geplant in zwei Monaten stattfinden.

Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass China mit neuen Messeformaten nicht nur eine Form der kontinuierlichen Online-Messe anstrebt, sondern vielmehr eine neue Form der Entwicklung mit konstant voranschreitender Öffnung, die wichtige Beiträge zur baldigen Erholung der Weltwirtschaft leisten wird.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?