menu
seacher

Chinas Frauen sind im Goldrausch

2016-12-29 05:57:28 German.people.cn

Der weltweite Goldpreis sank seit Anfang November stetig. Die Preissenkung hat bereits 200 US-Dollar übertroffen. Das niedrigste Niveau lag letzte Woche bei 1122,35 US-Dollar pro Unze. Experten zufolge hat der große Preissturz hauptsächlich zwei Ursachen: Erstens hat sich die US-amerikanische Wirtschaft erholt und entwickelt sich wieder schneller. Im Zuge dessen hat das Bundesreservesystem die Zinsen erhöht. Zweitens hat sich die physische Nachfrage nach Edelmetallen in Indien verringert.

In China wird man bald das Neujahr und das Frühlingsfest feiern. In den Kaufhäusern des Landes ist die festliche Atmosphäre schon jetzt zu spüren. Yang Yi, Forscher für den Goldmarkt, meint, dass die Nachfrage des chinesischen Markts nach Goldprodukten steigen werde, denn der Goldpreis sei relativ niedrig und der chinesische Yuan gegenüber dem US-Dollar wieder abgewertet.

„Es gibt ein Gesetz auf dem Goldmarkt: Auf jede US-Präsidentschaftswahl folgt ein Tief des Goldpreises“, so ein anderer Experte. Donald Trump werde voraussichtlich mehrere neue Maßnahmen wie Steuersenkungen und Investitionserhöhungen für den Aufbau des Binnenmarktes ergreifen, was der Entwicklung des globalen Goldmarkts vielleicht nicht zugute kommen könnte.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Mehr zum Thema:

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?