menu
seacher

Millionen digitaler roter Umschläge sagen „Ich liebe dich“

2017-02-17 08:30:35 Xinhua

Die Kraft der Liebe kann unermesslich sein, besonders wie sie mit dem sich entfaltenden Internetsektor zusammentrifft.

Chinesische Konsumenten versandten am Valentinstag eine gewaltige Anzahl von digitalen roten Umschlägen, eifrig ihre tiefe Zuneigung zu anderen durch digitale Zahlmethoden zu zeigen.

WeChat, Chinas führende Sofortnachrichten-App, gab bekannt, dass Nutzer am Dienstag mehr als 9,6 Millionen rote Umschläge versandten, von denen jeder 520 Yuan (75,5 US-Dollar) enthielt – insgesamt 4,99 Milliarden Yuan.

Millionen digitaler Umschläge sagen: „Ich liebe dich“.

Der Enthusiasmus war teilweise von WeChat motiviert, welches das obere Limit für jeden roten Umschlag, oder Geldgeschenke, auf 520 Yuan anhoben, da die Nummern „5-2-0“ auf Chinesisch ähnlich wie wo ai ni, oder „ich liebe dich“ klingen.

Gleichermaßen wurden 26,21 Millionen rote Umschläge mit jeweils 13,14 Yuan per WeChat versandt. Die Aussprache von 1314 klingt ähnlich wie „für immer“ auf Chinesisch.

Digitale rote Umschläge zu verschicken ist zu einem beliebten Feiertagsbrauch in China geworden, dank der Entwicklung von elektronischen Bezahlsystemen.

Eine weibliche Nutzerin in der Provinz Hainan war so beliebt, dass sie laut WeChat 413 rote Umschläge erhielt, wobei die Firma nicht den gesamten Geldbetrag angab, den sie erhielt.

Zhang Wentao, eine 24 Jahre alter Student in Beijing, schickte seiner Freundin am Dienstag einen digitalen roten Umschlag mit 520 Yuan.

„Es war ein sehr praktischer Weg, um meine Zuneigung auszudrücken. Meine Freundin kann den Screenshot des digitalen roten Umschlags auch auf WeChat posten, um ihre Freude mit anderen zu teilen“.

Liebe mit digitalen roten Umschlägen auszudrücken ist nicht nur exklusiv für junge Menschen. Daten von WeChat zeigen, dass 21,7 Prozent der Teilnehmer in den 1970ern geboren wurden, also zwischen 38 und 47 Jahre alt sind.

Die meisten der aktiven Nutzer wurden in den 1980ern geboren, insgesamt 42,2 Prozent der gesamten Teilnehmer.

Die Bewohner von Shenzhen übertrafen alle anderen Städte des Landes in der Anzahl der per WeChat versandten roten Umschläge. Danach kamen, in dieser Reihenfolge, die Bewohner von Beijing, Shanghai, Guangzhou und Chongqing.

Rote Umschläge voll mit Bargeld an Familienmitglieder und Freunde zu vergeben, eine alte chinesische Tradition, wurde erstmals während dem Frühlingsfest 2014 von WeChat digitalisiert.

Li Chao, ein Analyst der iResearch Consulting Group, sagte, dass sich Chinesen, verglichen mit Konsumenten in anderen Ländern, wohler mit digitalen Zahlungen fühlen.

„Also veranstalten Firmen jedes Jahr Kampagnen mit digitalen roten Umschlägen, um die Loyalität der Nutzer zu erhöhen“, fügte er hinzu.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Mehr zum Thema:

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?