menu
seacher

„Internet+" bei älteren Chinesen immer beliebter

2017-04-21 10:21:43 CRI

Die 65-jährige Sun Guifen geht wie jeden Freitag mit ihrem Handy zu einem Unterricht über die Nutzung von Smartphones in ihrem Wohnviertel. Sie hat inzwischen gelernt, wie sich im Internet für einen Arzt anmelden kann. So muss sie nicht anstehen und kann viel Zeit sparen. Sie kann auch im Internet einkaufen, Nachrichten schreiben, Videos anschauen und die Navigationsfunkion nutzen.

Sun Guifen kauft gerne im Internet ein. Die Artikel sind günstiger und werden innerhalb weniger Stunden zu ihr nach Hause gebracht. Im Zeitalter von „Internet+" können so Mahlzeiten und Taxis bestellt und direkt online bezahlt werden, vor allem da fast die ganze Stadt mit W-Lan abgedeckt ist.

Immer mehr ältere Menschen entdecken „Internet+" für sich. Dem „Bericht über die Internetentwicklung in China" zufolge wurden im Dezember 2016 731 Millionen Internetnutzer und eine Internetverbreitungsquote von 53,2 Prozent verzeichnet. 95,1 Prozent, also 695 Millionen Personen, gehen dabei mit ihrem Mobiltelefon ins Internet. Drei Jahre nacheinander wurde dabei eine Wachstumsrate von zehn Prozent überschritten. Zugleich ist die Nutzung von Laptops und Computern immer weiter gesunken. Mobiltelefone sind für den Zugang zum Internet die erste Wahl geworden.

Im Aoyuncun-Wohnviertel nehmen hauptsächlich Personen im Alter zwischen 60 und 70 Jahren an dem Handy-Kurs teil. Jedes Mal leiten drei bis vier freiwillige Helfer den Unterricht. Anschließend schicken sie ihren Schülern einige Nachrichten auf das Handy, damit diese selber üben können.

„Ich videochatte jeden Tag mit dem Handy mit meiner Enkelin. Obwohl wir nicht zusammen wohnen, fühle ich sie bei mir", erklärt Zou Ming. Seitdem der 69-jährige die Messenger-App WeChat beherrscht, kann er alte Freunde und Kollegen ganz einfach kontaktieren. Zou ist außerdem Liebhaber von traditioneller Musik. Über WeChat kann er an verschiedenen Online-Klassen teilnehmen und sich über Themen wie Instrumente und Gesundheit auf dem Laufenden halten.

Aufgrund verschiedener Umstände können sich viele Erwachsene kaum noch um ihre gealterten Eltern kümmern. Bis zu einem gewissen Grad kann das Internet dieses Problem allerdings lösen. Denn auch alleine können sich ältere Menschen durch das Internet belustigen und ein bequemes Leben führen.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?