menu
seacher

Chinas WeChat wird zu einer Lebensweise

2017-04-27 10:09:58 Xinhua

Es ist zu einer alltäglichen Szene geworden, dass die meisten Passagiere in der chinesischen Hauptstadt Beijing während U-Bahn-Fahrten ihre Augen auf die Mobiltelefon-Bildschirme richten, um in Stille Textnachrichten zu senden, Momente zu teilen, Videos zu sehen oder Online-Spiele zu spielen.

Sie benutzen gerade WeChat, die populärste Social-Media-App in dem asiatischen Land. Das vorherrschende WeChat hat sich in den letzten Jahren auch entwickelt, um zu einem Zahlungsmittel für Online- und Offline-Shopping, das Mieten öffentlicher Fahrräder, oder das Fahren mit Taxis zu werden.

In der Tat kann es Zahlungen für fast alles, was früher in bar oder mit Kreditkarten bezahlt wurde, tätigen.

„WeChat ist für Chinesen zu einer Lebensweise geworden. Wir fingen damit an, es für das Senden von Textnachrichten und das Teilen von Lebensmomenten zu nutzen. Jetzt bezahlen wir über WeChat und wir verwenden selten Bargeld, selbst in kleinen Geschäften.“, sagte Jia Hechen, ein 20-jähriger Absolvent eines medizinischen Colleges.

„Für Chinesen würde das tägliche Leben ohne WeChat unpraktisch werden.“, sagte er Xinhua.

Der junge Mann ist nur einer unter Hunderten von Millionen WeChat-Nutzern in China, das eine Bevölkerung von 1,3 Milliarden Menschen hat. WeChat ist eine kostenlose Social-Media-App, die von dem chinesischen Unternehmen Tencent entwickelt und im Jahr 2011 gestartet wurde. Daten des letzten Jahres zeigten, dass es monatlich ungefähr 889 Millionen aktive Nutzer anzog.

Auf einer belebten Straße im Bezirk Chaoyang in Beijing entsicherte Liu Qiannan, eine College-Studentin in ihren frühen 20er Jahren, eines der Dutzenden geparkten öffentlichen Fahrräder, nachdem sie eine Leihgebühr zahlte, indem sie lediglich den QR-Code, der in das Fahrrad eingebaut wurde, mit ihrem Handy-WeChat-Scanner scannte.

„WeChat wird immer populärer. Wir nutzen es als eine Zahlungsmöglichkeit und es spart viel Zeit. Das Telefon ist zu einem wichtigen Teil unseres Lebens geworden und Menschen kommunizieren heutzutage mehr über elektronische Hilfsmittel als von Angesicht zu Angesicht.“, sagte Liu, und merkte an, dass alle ihre Familienmitglieder und Freunde WeChat verwenden.

WeChat macht es auch für Ausländer, die in China leben oder es besuchen, bequemer, mit ihren Familien oder Freunden in der Heimat zu kommunizieren, so zum Beispiel die 19-jährige Grace Gibbons aus den Vereinigten Staaten, die von der Maryland University für ein viermonatiges Studium der chinesischen Sprache nach Beijing kam.

„Ich denke WeChat ist sehr wichtig für einen Ausländer, der in China lebt. Wann immer man irgendeine Person irgendwo in China trifft, ist die erste Frage ‚Oh, hast du WeChat?‘. In den Vereinigten Staaten verwenden wir Facebook, Twitter und Messenger, um zu kommunizieren, aber ich finde WeChat umfassender.“, sagte die junge Frau.

„Als ein Ausländer ist es für mich ein sehr bequemer Weg, um mit meiner Familie und mit Freunden Schritt zu halten, ohne für jede einzelne Person Ferngespräche zu machen. Es umfasst auch alles in einer Plattform, da man durch diese direkt und sicher bezahlen kann.“, fügte sie hinzu.

Für Ann Wang, 31, eine Angestellte bei einem Unternehmen, hilft WeChat ihr auch, mit ihren Chefs bei der Arbeit oder mit Freunden im Ausland zu kommunizieren.

„Wir verwenden WeChat bei der Arbeit als auch in unserem Alltag. Es ist sehr praktisch, um mit Geschäftspartnern, Kollegen und Chefs zu kommunizieren, neben Familie und Freunden.“, sagte sie am Flughafen in Beijing, während sie auf ihren Flug in die östliche Provinz Anhui wartet.

„Wir müssen nicht einmal Telefonanrufe machen, da wir Sprachnachrichten senden und Videoanrufe machen können. Ich habe zwei Freunde, die in den Vereinigten Staaten und in Kanada leben und wir kommunizieren durch WeChat.“, fügte sie hinzu.

Darüber hinaus ist WeChat in China für junge Menschen eine alternative Quelle für Informationen und Nachrichten geworden, so Experten.

„WeChat ist für Menschen ein schnellerer Weg, um Nachrichten zu erhalten, aber sie müssen unterscheiden zwischen dem, was wahr und was falsch ist. Ich glaube, WeChat ist ausreichend für Chinesen und bringt sie in keine Notwendigkeit für andere westlich-orientierten Social-Media-Werkzeuge.“, sagte Huang Nana, eine Journalistin, die für die Anhui Daily Group arbeitet, gegenüber Xinhua.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Mehr zum Thema:

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?