menu
seacher

Reise von Xi inspiriert Fakultät, Studenten an Chinas hochklassiger Universität

2018-05-07 10:40:23 Xinhua

Der jüngste Besuch von Staatspräsident Xi Jinping an der Peking-Universität (PKU) hat neue Leidenschaft bei den Mitarbeitern und Studenten geweckt, um neue Beiträge zur nationalen Entwicklung zu leisten.

Vier Jahre nach seinem vorherigen Besuch hat Xi, der auch Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) und Vorsitzender der Zentralen Militärkommission ist, die PKU am Mittwoch erneut besucht, vor dem chinesischen Tag der Jugend, der auf den 4. Mai fällt.

Während seines Besuches auf dem Campus sprach Xi über die Notwendigkeit von Weltklasse-Universitäten chinesischer Prägung, um die Menschen dazu zu fördern, sich gut auf die Teilnahme an der sozialistischen Sache vorzubereiten.

Der Rektor der PKU, Lin Jianhua, betonte die Pflicht aller Mitarbeiter und Studenten den Ansprüchen gerecht zu werden und die Aufgaben zu erfüllen, die von Xi vorgebracht wurden.

Alle Studenten und Lehrer sollten kontinuierlich für neue Kenntnisse, Gedanken, Grenzwissenschaften und -technologien arbeiten, um die nationale Entwicklung zu unterstützen und Weltklasse-Universitäten zu schaffen, wie vom Staatspräsidenten beschrieben wurde, sagte Lin.

Es sollte eine Reihe von weltweit führenden wissenschaftlichen und technologischen Experten, jungen Wissenschaftlern und Ingenieuren und innovativen Teams ausgebildet werden, sagte Xi am Mittwoch.

Die Äußerungen von Xi stießen auch bei Deng Hongkui auf Anklang, einem Professor des Instituts für Biowissenschaften der PKU und Direktor des Stammzellenforschungszentrums der PKU.

„Als ein wichtiger Teil der wissenschaftlich-technischen Innovationseinsatztruppe des Landes muss das Forschungspersonal in höheren Bildungseinrichtungen zusammenarbeiten, um mehr wissenschaftlich-technische Talente mit internationalem Format zu kultivieren”, sagte Deng. „Wir müssen wichtige Leistungen bei wissenschaftlich-technischer Innovation in unseren Händen halten und sie zum Wohle der Nation nutzen.”

Bei einem Seminar am Mittwoch mit der Fakultät und den Studenten der PKU sprach Xi von seiner Hoffnung, dass die jungen Leute zwischen der Bevölkerung ihre Wurzeln schlagen könnten und dass sie sich selbst dem Land widmen.

Für Song Xi, einer nichtgraduierten Studentin des Instituts für Psychologie und Kognitionswissenschaft, die beim Seminar anwesend war, gab der Staatspräsident ihr ein gewichtiges Sendungsbewusstsein.

„Hochschulstudenten sollten sich nicht von der allgemeinen Bevölkerung entfremden. Wir sollten stattdessen innerhalb der Bevölkerung unsere Wurzeln schlagen”, sagte Song, die einst die einzige Marinesoldatin in der 25. Flotte der chinesischen Marine bei Begleitmissionen im Golf von Aden war.

„Wir müssen sicherstellen, dass wir unsere Zeit nicht verschwenden und wir unsere Jugend erblühen lassen”, sagte sie.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?