menu
seacher

Markt in Fußgängerzone: Qualitätsprodukte für Außenhandel in Geschäftszonen präsentiert

2020-07-30 11:09:25 CRI

Neuartige Kleider, farbenfrohe Brotbackautomaten und fein gewebte Bambusstühle - vom vergangenen Freitag bis zum vergangenen Sonntag wurden in den Provinzen wie Shaanxi, Zhejiang und Chongqing Märkte für Qualitätsprodukte für Außenhandel organisiert. Die Märkte wurden in Fußgängerzonen an Geschäftsstraßen eingerichtet, um inländische Konsumenten anzuziehen.

„Wir haben unsere preiswertigen Produkte zum Markt gebracht. Binnen einer Stunde wurden mehr als 100 Koffer verkauft. Ich hätte nicht erwartet, dass unsere Produkte so gefragt sind,“ sagte, Lü Qiang, Generalmanager des Kofferherstellers Verage in der ostchinesischen Stadt Hangzhou.

In der Fußgängerzone Datangbuyecheng in der nordwestchinesischen Stadt Xi´an präsentierte die Yiming-Tee GmbH aus dem Kreis Pingli der Stadt Ankang der Provinz Shaanxi ihre verschiedenen Teeprodukte. Gao Hu, Generalmanager der Verkaufsabteilung des Unternehmens, sagte, ihr Hauptprodukt Grüntee sei lange Zeit nach Europa verkauft worden. Das jährliche Exportvolumen betrug 20 Millionen Yuan RMB. „Der Markt in der Fußgängerzone hat unsere Verkaufskanäle vergrößert und eine Werbetrommel für unsere Marke geschlagen. Wir sind zuversichtlich für den Eintritt in den inländischen Markt.“

Seit Anfang des Jahres sind viele Außenhandelsunternehmen aufgrund der COVID-19-Pandemie mit Problemen wie Ausfall von Messen und Stundung von Verträgen konfrontiert. Sie wollen ihre Verkaufskanäle im Inland vergrößern und die Produktvorräte verkaufen. Unter der Leitung des chinesischen Handelsministeriums wurden in Fußgängerzonen von Geschäftsstraßen verschiedener Städte Märkte für solche Unternehmen eingerichtet.

Als Vorbildprojekte sind diese Märkte in Shaanxi, Zhejiang und Chongqing sowohl online als auch offline organisiert worden. Die Plattform 1688 des Onlinegiganten Alibaba hat gleichzeitig einen Livestreaming-Verkauf von exportierten Waren der Provinz Zhejiang für Großhandel organisiert. Ausgezeichnete Außenhandelsunternehmen wurden dabei Großhändlern vorgestellt, und eine Ankoppelung von Außenhandelsunternehmen mit dem inländischen Markt wurde gefördert. In der Fußgängerzone Datangbuyecheng in Xi´an wurde auch ein Livestreaming-Verkauf organisiert, damit die Konsumenten die Waren online kaufen konnten.

In den Märkten wurden Außenhandelsunternehmen auch unterschiedliche Dienstleistungen angeboten. Im Markt in der Fußgängerzone Hubin in Hangzhou gab es eine Station des chinesischen Zentrums für Qualitätszertifizierung und eine Dienstleistungsstation für geistiges Eigentum im Außenhandel, um eine kostenlose inländische Markenregistrierung für die Außenhandelsunternehmen zu ermöglichen.

Xu Datong, der stellvertretende Gouverneur der Provinz Shaanxi, sagte, durch die Märkte in Fußgängerzonen würden die Außenhandelsprodukte in den inländischen Markt eingeführt. Dies sei eine effektive Methode zur Vergrößerung des inländischen Marktes für Außenhandelsunternehmen. Damit könne der Druck gelindert und die Nachfrage vergrößert werden.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?