menu
seacher

Across China: Unterhaltsamer Wissenschaftspreis würdigt Weg zur Ermittlung „wer gefurzt hat”

2016-04-12 16:49:03 Xinhua

Ein Gerät, dass die Quelle eines Furzes aufspüren kann und Forschung zur Frage warum Fliegen immer ihre Vorderbeine aneinander reiben, gehören zu den Gewinnern einer chinesischen Auszeichnung, welche die fröhliche Seite der Wissenschaft feiert.

Der Pineapple Science Award wird an Forschung und Projekte aus zehn Bereichen, einschließlich Psychologie, Physik und Biologie, verliehen, die sowohl unterhaltsam als auch ernst sind.

Der Unterhaltungswert allein reicht nicht aus. Alle Anwärter müssen in anerkannten wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht oder auf Konferenzen präsentiert worden sein.

Warum Fliegen ihre Hände” aneinander reiben war für David Hu schon seit seiner Kindheit ein Mysterium. Nun ist er ein Wissenschaftler am Georgia Institute of Technology und fand heraus, dass Fliegen zuerst mit den winzigen Härchen auf ihren Beinen den Schmutz von ihrem Körper bürsten und dann den Schmutz wegreiben. Dieser Fund verschaffte ihm den Pineapple Science Award für Biologie in diesem Jahr.

Neugier inspiriert große Entdeckungen”, so Hu. Er wies darauf hin, dass zum Beispiel Raumstationen seine Entdeckung verwenden können, um ihre Solarpaneele sauber zu halten.

Neugier und Spaß geben Wissenschaftlern die Kraft, die Mühsal ihrer Arbeit zu überstehen, sagte Nobelpreisträger George Fitzgerald Smoot einst. Die Arbeit von Li Jigong von der Universität Tianjin löst nicht nur das Geheimnis, wer gefurzt hat, sondern bietet einen Weg, die Quelle jeglicher Gerüche durch die komplexe Dynamik der Luft zu finden. Sie gewann den diesjährigen Pineapple Science Award für Physik.

Das Gerät kann an einem Roboter angebracht werden, der dann giftige Gaslecks ausfindig machen und reparieren kann, was Rettungskräfte vor Gefahren bewahrt, so Li.

Es ist eine gute Zeit, um Wissenschaft in China zu fördern, da immer mehr Leute daran Gefallen finden, über sie zu lesen und zu diskutieren, aber wir müssen daran denken, es unterhaltsam zu gestalten”, so Zhang Liang, der eine Auszeichnung für seine wissenschaftlichen Berichte auf dem chinesischen Mikroblog Weibo.com erhielt.

Der Wert der Populärwissenschaft wird derzeit in China neu entdeckt. „Wir sollten mehr unterhaltsame Wege finden, um Menschen den Charme der Wissenschaft zu zeigen“, sagte Li Miao, Professor an der Sun-Yat-sen-Universität.

Der Pineapple Science Award, organisiert von dem Wissenschafts- und Technologiemuseum Zhejiang und Chinas führender Wissenschaftswebseite Guokr.com, wurde 2012 zum ersten Mal abgehalten. Sie ist nach der Frucht Ananas benannt, die bizarr aussieht, aber schmackhaft und nahrhaft ist. Dies verkörpert die Art von zum Nachdenken anregende Forschung nach der die Jury Ausschau hält.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Mehr zum Thema:

Unterhaltung

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?