menu
seacher

WIPO-Generalsekretär lobt Chinas Fortschritte bei Urheberrechtsschutz

2018-07-11 11:48:53 CRI

Der Generalsekretär der Weltorganisation für geistiges Eigentum(WIPO) Francis Gurry hat am Dienstag in New York Chinas Fortschritte beim Schutz des geistigen Eigentums gelobt. China sei zu einem Produzenten des geistigen Eigentums geworden, sagte Gurry. Darin begründe sich der bessere Schutz des in- und ausländischen geistigen Eigentums.

„China hat 1984 sein Patentgesetz erlassen. In den danach folgenden 34 Jahren sind die Patentanträge aus der Volksrepublik deutlich gewachsen", sagte Gurry. China sei bereits zum zweitgrößten Herkunftsland von internationalen Patentanträgen geworden. Die Zahl seiner internationalen Marken und kulturellen Produkte nehme stetig zu. Dies sei ohne Zweifel ein bemerkenswerter Prozess. Als eine riesige Volkswirtschaft verfüge China über die Fähigkeit, ein weltweit erstklassiges System für den Urheberrechtsschutz zu etablieren, so Gurry weiter.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?