menu
seacher

Chinesisches Festland beansprucht 6 Plätze in jüngster THE-Rangliste der weltweit 100 besten Universitäten

2018-05-31 09:59:37 Xinhua

Times Higher Education (THE) veröffentlicht am Mittwoch seine World Reputation Rankings 2018, in der das chinesische Festland 6 der 100 angesehensten Universitäten der Welt beansprucht, während Chinas Hongkong und Taiwan 3 bzw. 1 Universitäten in der Rangliste haben.

Das chinesische Festland hat sechs Institutionen in den Top 100 (die gleiche Anzahl wie letztes Jahr) und zwei in den Top 20.

Die Tsinghua-Universität und die Peking-Universität liegen jeweils auf den Plätzen 14 und 17, beide entsprechen ihren Positionen von 2017. Die anderen vier chinesischen Universitäten, die es in die Top 100 schaffen, sind die Zhejiang-Universität, die Fudan-Universität, die Universität für Wissenschaft und Technologie von China und die Shanghai Jiao Tong Universität.

Zu Chinas Leistung sagte der Chefredakteur der Weltrangliste bei THE, Phil Baty: „Es scheint, dass Chinas unermüdlicher Aufstieg in den weltweiten Tabellenplätzen ins Stocken geraten ist - zumindest wenn es um das internationale Prestige seiner Universitäten geht. Nachdem in den letzten Jahren große Gewinne erzielt wurden, sind die beiden chinesischen Spitzenuniversitäten, Peking und Tsinghua in diesem Jahr stabil geblieben, während andere Stars aus dem chinesischen Festland abgerutscht sind.”

„Es gibt keinen Grund zur Beunruhigung - kontinuierliche Investitionen, die auf jahrzehntelangen Ausgaben aufbauen, sowie die zunehmende Internationalisierung der chinesischen Hochschulbildung werden zweifelsohne sicherstellen, dass Chinas Universitäten weiter erstarken. Diese neuen Daten zeigen jedoch, wie schwierig es für aufstrebende Kräfte ist, in die traditionelle globale Elite einzubrechen“, sagte er.

Die jährliche Liste, die aus einer weltweit repräsentativen Befragung von mehr als 10.000 hochrangigen Akademikern zusammengestellt wurde, hebt die Top 100 der mächtigsten globalen Universitätsmarken hervor. Die Top 20 der Tabelle umfassen 13 amerikanische Universitäten, vier aus dem Vereinigten Königreich, zwei aus China und eine aus Japan.

Die Vereinigten Staaten dominieren weiterhin, wobei die Harvard University zum achten Mal in Folge den ersten Platz belegt und 43 weitere US-Institutionen die Top 100 erreichen.

Europa beansprucht insgesamt 33 Plätze - das Vereinigte Königreich, Deutschland und die Niederlande sind am stärksten vertreten. Im asiatisch-pazifischen Raum sind 23 Institutionen in den Top 100 vertreten, wobei China und Japan am stärksten vertreten sind.

Indessen ist Indien erstmals seit 2011 in der Tabelle vertreten, und seine Vorzeigeeinrichtung, das Indian Institute of Science, schaffte es in die Plätze 91-100.

Laut THE werden die World Reputation Rankings mit der weltgrößten, nur auf Einladung durchgeführten Meinungsumfrage erstellt - ein einzigartiges Forschungsprojekt. Die Rangliste 2018 basiert auf einer Umfrage unter mehr als 10.000 Teilnehmern, die zwischen Januar 2018 und März 2018 durchgeführt wurde.

Die in 15 Sprachen verfügbare Academic Reputation Survey nutzt die Daten der Vereinten Nationen als einen Leitfaden, um sicherzustellen, dass die Antwortabdeckung so repräsentativ für die weltweite Forschung wie möglich ist. Sie ist auch gleichmäßig über akademische Disziplinen verteilt.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?