menu
seacher

Xinjiang beschleunigt Transport-, Logistikentwicklung

2018-08-09 11:16:19 Xinhua

Luftaufnahme vom 2. August 2018 zeigt eine Straße im Kreis Zhaosu des nordwestchinesischen Uigurischen Autonomen Gebiets Xinjiang. Als eine wichtige Verbindung des Seidenstraßen-Wirtschaftsgürtels beschleunigt Xinjiang die Entwicklung des Transportes und der Logistik, um Osten und Westen zu verbinden. Bis Ende 2017 erreichte die Gesamtlänge der Straßen in Xinjiang 186.000 km mit 4.578 km Schnellstraßen.(Foto:Xinhua)

Das am 9. November 2017 aufgenommene Luftbild zeigt eine Landstraße nahe Bulungkol-Reservoir im Kreis Akto des nordwestchinesischen Uigurischen Autonomen Gebiets Xinjiang. Als eine wichtige Verbindung des Seidenstraßen-Wirtschaftsgürtels beschleunigt Xinjiang die Entwicklung des Transportes und der Logistik, um Osten und Westen zu verbinden. Bis Ende 2017 erreichte die Gesamtlänge der Straßen in Xinjiang 186.000 km mit 4.578 km Schnellstraßen.(Foto:Xinhua)

Ein Mann geht auf einer Straße in einem Dorf unter der Stadt Hotan des nordwestchinesischen Uigurischen Autonomen Gebiets Xinjiang. Als eine wichtige Verbindung des Seidenstraßen-Wirtschaftsgürtels beschleunigt Xinjiang die Entwicklung des Transportes und der Logistik, um Osten und Westen zu verbinden. Bis Ende 2017 erreichte die Gesamtlänge der Straßen in Xinjiang 186.000 km mit 4.578 km Schnellstraßen.(Foto:Xinhua)

Die Luftaufnahme vom 15. Juli 2017 zeigt die Autobahn Dushanzi-Kuqa des nordwestchinesischen Uigurischen Autonomen Gebiets Xinjiang. Als eine wichtige Verbindung des Seidenstraßen-Wirtschaftsgürtels beschleunigt Xinjiang die Entwicklung des Transportes und der Logistik, um Osten und Westen zu verbinden. Bis Ende 2017 erreichte die Gesamtlänge der Straßen in Xinjiang 186.000 km mit 4.578 km Schnellstraßen.(Foto:Xinhua)

Das Foto vom 23. September 2017 zeigt ein Auto auf dem Weg zum Landschaftsgebiet von Kanas des nordwestchinesischen Uigurischen Autonomen Gebiets Xinjiang. Als eine wichtige Verbindung des Seidenstraßen-Wirtschaftsgürtels beschleunigt Xinjiang die Entwicklung des Transportes und der Logistik, um Osten und Westen zu verbinden. Bis Ende 2017 erreichte die Gesamtlänge der Straßen in Xinjiang 186.000 km mit 4.578 km Schnellstraßen.(Foto:Xinhua)

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Mehr zum Thema:

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?