menu
seacher

Chinas hochrangiges Entwicklungsforum 2017 eröffnet

2017-03-20 11:24:48 CRI

Die Jahrestagung des chinesischen hochrangigen Entwicklungsforums ist am Sonntag in Beijing unter dem Motto „China und die Welt: Wirtschaftliche Umstrukturierung und strukturelle Reform" eröffnet worden. Im Mittelpunkt des Forums steht die Vertiefung der angebotsbezogenen strukturellen Reformen. Der stellvertretende chinesische Ministerpräsident Zhang Gaoli erklärte in einer Rede auf der Eröffnungsfeier, die angebotsbezogenen strukturellen Reformen müssten tatkräftig vorangetrieben werden.

„Im laufenden Jahr müssen die Eisen- und Stahlproduktion um etwa 50 Millionen Tonnen und die Kohleproduktion um über 150 Millionen Tonnen gesenkt werden. Übermäßige Lagerbestände städtischer Immobilien müssen ebenfalls beseitigt werden."

Der Direktor der chinesischen Staatlichen Kommission für Entwicklung und Reform, He Lifeng, sagte auf dem Forum, durch die Bemühungen im letzten Jahr hätten die angebotsbezogenen strukturellen Reformen substantielle Erfolge aufgewiesen.

„Die auffallenden Erfolge liegen darin, dass die wirtschaftliche Struktur sich ständig verbessert hat. Im letzten Jahr hat der Anteil des Konsums am wirtschaftlichen Wachstum 64,6 Prozent ausgemacht. Der Mehrwert der tertiären Branche betrug 51,6 Prozent des BIP. Neue Produkte, Branchen, Gewerbe und Geschäftsmodelle sind aufgetreten. Die Effizienz der Betriebe wurde optimiert. Die Profite großer Industrieunternehmen sind um 8,5 Prozent gestiegen. Die Effizienz der Stahl-, Eisen- und Kohleindustrie wurde verbessert."

Takehiko Nakao, der Chef der Asiatischen Entwicklungsbank, lobte die angebotsbezogenen strukturellen Reformen in China und erklärte, die chinesische Wirtschaft entwickele sich nach dem Modell einer Ankurbelung durch Konsum. In diesem Zusammenhang werde der Dienstleistungssektor stärker beachtet.

„Natürlich hat China einige dringend zu lösende Probleme wie Überproduktion. Das sind Probleme, die die starken Investitionsprogramme nach der globalen Finanzkrise hinterlassen haben. Ich unterstütze die Maßnahmen, die China auf der Zentralsitzung über wirtschaftliche Aufgaben im Dezember 2016 beschlossen hat. Überproduktion der Industrie und Lagerbestände von Immobilien müssen beseitigt werden. So können die Probleme der Kapitalblase und der überschüssigen Lagerbestände gelöst werden."

Auf dem Forum sagten viele chinesische Regierungsvertreter, für ein Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage müsse das Potential der inländischen Nachfrage kontinuierlich genutzt werden. Gleichzeitig müsse die Unterstützung öffentlicher Dienstleistungen, der Infrastruktur, einer innovativen Entwicklung und von Ressourcen verstärkt werden.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Mehr zum Thema:

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?