menu
seacher

Staatspräsident Xi: Unsere andauernde Freundschaft

2017-04-03 16:03:16 de.china-info24.com

Ich freue mich sehr darüber, Finnland während dieses wunderschönen Frühlings mit knospenden Pflanzen und blühenden Blumen auf Einladung des finnischen Präsidenten Sauli Niinistö einen Staatsbesuch abzustatten.

Ich war zuvor bereits zwei Mal in Finnland. Die malerischen und unberührten Seen und Wälder, die Entwicklungsphilosophie, die Sorgfalt und Innovation wertschätzt, und die freundlichen und ehrlichen Menschen hinterließen bei mir bleibenden Eindruck. Finnland liegt am Scheideweg der östlichen und westlichen Zivilisation. Über Jahrhunderte hinweg schritten die Finnen mit ihrem „Sisu“-Geist trotz vieler Unbeständigkeiten voran und erbrachten bemerkenswerte Leistungen für ihre nationale Unabhängigkeit und ihren Wohlstand. Dieses Land ist die Heimat des großartigen Komponisten Jean Sibelius und des angesehenen Betriebssystems Linux. Es besitzt außerdem eine der höchsten Wertungen im World Happiness Report und Korruptionswahrnehmungsindex.

In dieses Jahr fällt die Hundertjahrfeier der Unabhänhigkeit Finnlands. Es ist mir eine Freude, das Glück der Finnen zu diesem Anlass zu teilen. Aufgrund ähnlicher Erfahrungen in unserer modernen Geschichte findet das finnische Gefühl von nationalem Stolz eine hohe Resonanz unter den Chinesen.

China und Finnland haben eine starke Bindung. Finnland ist eines der ersten westlichen Länder, das diplomatische Beziehungen zur Volksrepublik China aufgenommen hat, und das erste westliche Land, das ein zwischenstaatliches Handelsabkommen mit China unterzeichnet hat. 1952 lud Finnland China zur Teilnahme an den 15. Olympischen Sommerspielen in Helsinki ein und markierte damit das erste Mal, dass die Nationalflagge der Volksrepublik China bei den Olympischen Spielen gehisst wurde. In den frühen 1970er-Jahren war Finnland eines der wenigen westlichen Länder, das China aktiv bei der Wiederherstellung seines rechtmäßigen Sitzes in den Vereinten Nationen unterstützt hat. Infolge des verheerenden Erdbebens in Wenchuan, Sichuan-Provinz, 2008 spendete das finnische Rote Kreuz knapp 20 Tonnen an Notversorgung. Finnair stellte kostenlosen Versand für gespendete Zelte in verschiedenen Ländern zur Verfügung. Viele finnische Unternehmen haben großen Erfolg in China und weisen damit auf die Win-Win-Natur der wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und technologischen Zusammenarbeit hin. Über Jahrzehnte pflegte China die enge Zusammenarbeit mit Finnland bei internationalen Angelegenheiten und unterstützte Finnland dabei, eine größere Rolle in der Welt zu spielen und mehr zum Weltfrieden und zur Entwicklung beizutragen.

Dank des guten Willens waren die chinesisch-finnischen Beziehungen in der Lage, auf einer soliden Grundlage zu wachsen. Die Beziehungen bestanden den Test der Zeit und internationaler Veränderungen und setzten ein Beispiel für die friedliche Koexistenz und den freundlichen Austausch zwischen zwei Staaten, die sich in ihrer Größe, Kultur und ihrem Entwicklungslevel unterscheiden. Zurzeit arbeiten China und Finnland daran, eine zukunftsorientierte und neuartige kooperative Partnerschaft aufzubauen. Dies bietet gewaltige Möglichkeiten für den Ausbau unserer Beziehungen. China hat sich stets von einer strategischen und langfristigen Perspektive aus den Beziehugen angenähert und nach einer gemeinsamen Entwicklung auf der Basis einer Win-Win-Kooperation, der Gleichheit und des gegenseitigen Respekts gestrebt.

Mit höchst komplementären Wirtschaftssystemen erlangten die chinesisch-finnische Kooperation Vorteile für beide Seiten. China ist seit 14 Jahren Finnlands größter Handelspartner in Asien und gegenseitige Investitionen wachsen sehr schnell. Chinas 13. Fünfjahresplan ist mit einer Vision verbunden: Finnland 2025, das eine spannende Zusammenarbeit in Bereichen wie Innovation, Unternehmertum, saubere Energie, Bioökonomie und Arktisforschung verspricht. Zu guter Letzt heißt man Finnland willkommen, eine aktive Rolle beim Aufbau von Chinas „Neuer Seidenstraße“ einzunehmen.

Unsere beiden Länder genießen ebenfalls lebendige Kontake zwischen den Menschen. Die Zahl der Chinesen, die Finnland wegen der Nordlichter und Santa Claus besuchen, steigt stetig an. Die jährliche „Happy Spring Festival“-Messe, die seit 11 Jahren in Finnland stattfindet, wurde zu einer beliebten Winterveranstaltung, an der viele Finnen teilnehmen. Das Helsinki Art Fesitval mit China als Ehrengast und die „Moi Helsinki“-Kulturveranstaltung in Beijing wurden gut von der lokalen Bevölkerung angennomen. Da Finnland sehr gut in Wintersportarten ist und China die Olympischen Winterspiele 2022 veranstaltet, gibt es vieles, das man in diesem Bereich zusammen tun kann.

Dies ist mein erster Besuch als Staatspräsident Chinas in der nordischen Region. Die nordischen Staaten haben fortschrittliche Volkswirtschaften und starke Innovationskapazitäten. China und die nordischen Staaten genießen gute Beziehungen und teilen den aufrichtigen Wunsch nach einer Zusammenarbeit. Unsere Austausche und Zusammenarbeit in den verschiedenen Bereichen florieren. Die subregionale Zusammenarbeit ist eine nützliche Ergänzung zu den chinesisch-europäischen Beziehungen. Ich bin mir sicher, dass die engen Beziehungen zwischen China und den nordischen Staaten ein beitragender Faktor zum europäischen Wohlstand und zu den chinesisch-europäischen Beziehungen sein werden.

Zurzeit durchläuft Europa tiefgreifende und komplexe Veränderungen. China ist der Meinung, dass die europäische Integration mit dem Trend der Geschichte übereinstimmt und ein wohlhabendes und stabiles Europa dem Weltfrieden und der Entwicklung förderlich ist. Wir glauben, dass Europa das Wissen und die Fähigkeiten besitzt, um die Herausforderungen zu bewältigen. In diesem Prozess kann Europa auf Chinas Unterstützung zählen.

China und die EU spielen wichtige Rollen in der Welt. Die umfassende, strategische Partnerschaft zwischen China und der EU vertieft sich und reift heran. Die Partnerschaften für Frieden, Wachstum, Reform und Zivilisation machen in jederlei Hinsicht Fortschritte. Wir machen große Fortschritte im Aufbau der fünf vereinbarten Plattformen, einschließlich dem gemeinsamen Investmentfonds zwischen China und der EU und der EU-China-Konnektivitätsplattform. China und die europäischen Staaten verfolgen strukturelle Reformen für die weitere wirtschaftliche und soziale Entwicklung. Es ist überaus wichtig für das gemeinsame Wachstum Chinas und Europas, dass wir unsere Entwicklungsstrategien miteinander verknüpfen und unsere gemeinsamen Interessen erweitern. Wir haben in der Tat die gemeinsame Verantwortung, die Öffnung und Inklusivität aufrechtzuerhalten und neue Beiträge zum Weltfrieden und Wohlstand zu leisten.

Ein neues Kapitel in der Geschichte wird von den Menschen auf der Welt geschrieben. Das chinesische Volk wünscht sich, gemeinsam mit dem finnischen Volk und anderen eine bessere Zukunft für die Menschheit zu schaffen!

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?