menu
seacher

Chinesische Unternehmen präsentieren sich auf der Hannover Messe

2017-04-27 09:46:06 CRI

Von 24. bis 28. April findet die Hannover Messe 2017 statt. Sie ist eine der einflussreichsten Industriemessen der Welt. Und in diesem Jahr sind auch zahlreiche Unternehmen aus China vertreten.

In der Ausstellungszone des chinesischen Konzerns Haier steht die einzige Internet-Fabrik-Musterlinie mit dem Kunden als Zentrum der Messe. Es ist das erste Mal, dass Haier an der internationalen Industriemesse in Deutschland teilnimmt. Gleichzeitig ist das Unternehmen der erste und einzige Haushaltselektroproduzent der Volksrepublik auf der Messe. Haier präsentiert dabei unter anderem das von China selbständig initiierte gezielte Lösungsprogramm COSMOPlat, eine weltweit führende Industrie-Internet-Plattform. Der Vizepräsident der Haier-Gruppe, Chen Lucheng, erklärte:

„COSMOPlat ist ein konzentriertes, digitalisiertes Ergebnis der Produktionserfahrungen der letzten 30 Jahre und der Erfahrungen von integrierten Modellen der letzten zehn Jahre. Die Wettbewerbsfähigkeit der Plattform liegt darin, durch den Kunden im Zentrum einen lebenslangen Wert der Nutzer zu erhalten. Der ganze Prozess von Interaktion mit dem Nutzer, Design und Herstellung wird umfassend mit den Unternehmen verbunden. Es werden die besten Erlebnisse für die Nutzer geschaffen. Haier ist nach wie vor der Ansicht, dass dies das Wesen der Industrie 4.0, der Ära des Internets der Dinge ist. COSMOPlat ist für alle Unternehmen weltweit offen. Es wird durchführbare Programme und Wertschöpfungsdienstleistungen bei der Umwandlung und Optimierung der Smart-Produktion von Unternehmen auf der ganzen Welt zur Verfügung stellen."

Die China Aerospace Science & Industry Corp (CASIC) nimmt wie Haier ebenfalls zum ersten Mal an der Hannover Messe teil. Chai Xudong, Vizegeneralmanager der der CASIC unterstellten Cloud Net Science & Technology Development Co. Ltd., sagte, ein Thema der diesjährigen Hannover Messe sei die Industrie-Cloud. Die CASIC habe daher eine internationale Industrie-Internet-Cloud-Plattform, die INDICS- Cloud-Plattform gestartet.

Im Jahr 2017 kommen 61 Prozent der Teilnehmer der Hannover Messe aus dem Ausland. Etwa 1.300 chinesische Firmen haben ihre jüngsten Technologien und Anwendungen nach Deutschland gebracht und die Ausstellungsfläche der Volksrepublik beträgt 22.000 Quadratmeter. Sowohl in der Anzahl der Firmen als auch der Ausstellungsfläche ist China dadurch führend. Wang Weidong, Handelsrat der chinesischen Botschaft in Deutschland, sagte:

„Unsere Unternehmen haben bei der Smart-Produktion bereits großen Vorsprung. Dies hat uns inspiriert. Bei der Kooperation im Ausland haben unsere Betriebe zahlreiche Vorteile. Wir müssen die Industrie 4.0 von Deutschland und den Handwerkergeist der Bundesrepublik erlernen. Einige chinesische Firmen haben in dieser Richtung schon einen großen Schritt gemacht. Die Kooperation basiert auf gegenseitigen Vorteilen, gemeinsamem Nutzen und dem Voneinander-Lernen. Am wichtigsten ist, dass wir dadurch die künftige Entwicklungsorientierung der Weltindustrie sehen. Unsere Betriebe werden sich aktiv dafür einsetzen."

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?