menu
seacher

China fördert gesunde Entwicklung der Sharing Economy

2017-06-22 10:17:11 Xinhua

Der Staatsrat, Chinas Kabinett, verkündete am Mittwoch seine Entscheidung die gesunde Entwicklung der Sharing Economy zu erleichtern inmitten seiner Bemühungen, die Masseninnovation und das Unternehmertum voranzutreiben.

Laut der Exekutivsitzung des Staatsrates, die der Ministerpräsident Li Keqiang vorsaß, sei es wichtig sich der jüngsten globalen Technologie und der industriellen Revolution anzupassen, die Sharing Economy voranzutreiben, sich um die optimale Ressourcenallokation durch Nutzung des Internets zu bemühen, die Überkapazitäten abzubauen und den Wachstumsimpuls zu fördern, um die angebotsseitige Strukturreform zu erleichtern.

China drängt mit der angebotsseitigen Strukturreform voran, welche durch Reduzierung von Überkapazitäten, Schuldenabbau, Verringerung der Kosten, Reduzierung der Bestände und Stärkung der schwachen Geschäftsverbindungen gekennzeichnet ist, um nachhaltiges, langfristiges Wachstum zu generieren.

Diese Schritte könnten zum Florieren der Masseninnovationen und des Unternehmertums beitragen, mehr Arbeitsplätze schaffen und vielfältigere und effizientere Dienstleistungen zu niedrigeren Kosten anbieten, wurde in der Erklärung angemerkt, die nach der Sitzung veröffentlicht wurde.

Unternehmer werden dazu ermutigt, die Sharing Economy zu erkunden, während Behörden darauf abzielen, die administrative Genehmigung und die Verfahren zur Geschäftsregistrierung angesichts neuer Geschäftsmodelle anzupassen, besagte sie.

Das Teilen, egal ob Fahrräder, Automobile, Immobilien oder sonstiger Vermögenswerte, ist in China beliebt geworden, da die Menschen danach streben ihr Leben zu vereinfachen und Ressourcen zu sparen.

Steuern und Wohlfahrtspolitiken, die die Sharing Economy beliefern, würden studiert und verbessert werden und es werde Beschäftigungsförderung für diese Selbstständigen im Sektor der Sharing Economy eingeführt, wurde in der Erklärung angemerkt.

„Die staatliche Beschaffungsunterstützung für die Produkte und Dienste der Sharing Economy wird auch gestärkt werden“, wurde bei der Sitzung gesagt.

Die Regierung werde neue Regelungen für den Eintritt in den neuen Markt und die Überwachung auf eine vorsichtige Weise formulieren, wurde in der Erklärung angemerkt.

Das Handelsvolumen der Sharing Economy in China hatte sich im letzten Jahr mehr als verdoppelt gegenüber dem Vorjahr und lag bei 3,45 Billionen Yuan (ca. 505 Mrd. US-Dollar); laut einem Bericht, der vom staatlichen Informationszentrum veröffentlicht wurde.

Die Sharing Economy werde in den kommenden Jahren mit einer durchschnittlichen Jahresrate von 40 Prozent wachsen und bis 2020 über 10 Prozent des BIP des Landes ausmachen, prognostizierte das Zentrum.

Auf der Sitzung wurde auch entschieden die Entwicklung der gewerblichen Kapitalversicherung und der inklusiven Finanzen in China voranzutreiben.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?