menu
seacher

Economic Watch: Warum ist ein 6-prozentiges Wachstum für Chinas Wirtschaft erreichbar?

2017-10-31 10:14:04 Xinhua

China sei entschlossen die Wachstumsqualität vor die Geschwindigkeit zu stellen, aber dies werde die Wirtschaft nicht davon abhalten, im nächsten Jahrzehnt schneller als die der meisten anderen Länder zu wachsen, laut Experten.

In einem Bericht, der beim 19. Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) übermittelt wurde, nannte die Führung des Landes dies einen neuen historischen Verbindungspunkt in der Entwicklung von China”, da die Wirtschaft von einer Phase des rasanten Wachstums zu einer Phase der hochqualitativen Entwicklung übergeht.

In den Augen von Chi Fulin, Leiter des China Instituts für Reform und Entwicklung, bedeute dies nicht, dass die Wachstumsrate mittelmäßig sein werde.

Chinas Wirtschaft werde in den nächsten fünf bis 10 Jahren fähig sein, ein jährliches Wachstum von mindestens 6 Prozent zu erreichen, dank der Verbesserung der industriellen Struktur, der Erhöhung der Konsumausgaben und einem Fortschritt bei der Urbanisierung, sagte er.

Die globale Wirtschaft wuchs in den letzten fünf Jahren mit einer durchschnittlichen Rate von 2,6 Prozent, während die entwickelnden Volkswirtschaften um 4 Prozent wuchsen.

China hat sich 2020 als Ziel für die umfassende Vollendung des Aufbaus einer Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand gesetzt, was nur ein Jahr vor der Feier des 100. Jubiläums der KPCh sein wird.

Chi schätzte, dass Chinas wirtschaftiche Neugewichtung bis Ende 2020 staunenerregende Resultate bringen werde.

Der Wert des Dienstleistungssektor des Landes werde bis dahin auf 50 Billionen Yuan (7,58 Billionen US-Dollar) gegenüber den 38,4 Billionen Yuan, die im Jahr 2016 verzeichnet wurden, zunehmen. Die Einzelhandelsumsätze für Konsumgüter werden auch auf ca. 50 Billionen Yuan gegenüber den 33 Billionen Yuan, die im Jahr 2016 verzeichnet wurden, wachsen.

Es werde erwartet, dass die integrierte Entwicklung der städtischen und ländlichen Gebiete Investitionen und Konsum in Höhe von fast 100 Billionen Yuan generieren werden, was mittel- bis langfristig der bemerkenswerteste Bonus für Chinas Entwicklung sein werde, sagte er.

Chinas Beitrag zum globalen Wirtschaftswachstum würde in diesem Zeitraum bei ca. 30 Prozent bleiben. Mehr als die Hälfte von dessen Bevölkerung würde zu Verdienern mittleren Einkommens werden.

Eine erfolgreiche Neugewichtung der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt würde nicht nur Chinas Wirtschaft verbessern, sondern auch die globale konjunkturelle Erholung und das Wachstum födern?, sagte Chi.

Chinas wirtschaftliche Umstrukturierung werde in Zukunft zusammen mit der Öffnung vorangetrieben, wobei die Gürtel und Straße”-Initiative und die Entwicklung der Dienstleistungshandel- und Freihandelszonen im Fokus stehen werden, sagte er.

Der IWF hob vor kurzem seine Prognose für Chinas Wirtschaftswachstum für 2017 und 2018 auf jeweils 6,8 Prozent und 6,5 Prozent an, was beides höher als die vorherige Prognose im Juli ist.

Es sei für eine Wirtschaft, die ein Gesamtvolumen von über 11 Billionen US-Dollar habe, nicht einfach ein solch hohes Wachstum zu bewahren, sagte der chinesische Vize-Finanzminister Zhu Guangyao.

Chinas stabiles Wirtschaftswachstum stamme hauptsächlich von großen Fortschritten bei den wirtschaftlichen Reformen, vor allem den angebotsseitigen Strukturmaßnahmen, und der Fähigkeit der Regierung, eine stabile makroökonomische Politik aufrechtzuerhalten, sagte er.

Während die Gewinne der Strukturreformen mit einer zeitlichen Verzögerung kommen würden, würden sie doch mittelfristig positive Auswirkungen auf Chinas Wirtschaftswachstum haben, sagte Changyong Rhee, Direktor der Abteilung Asien-Pazifik des IWF, und fügte hinzu, dass Chinas Wachstum in den letzten zehn Jahren auch viele Möglichkeiten für Asien zur Beibehaltung von dessen Wachstum geboten habe.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?