menu
seacher

China fordert Schadensersatzzahlungen von Umweltsündern ein

2017-12-18 10:14:24 CRI

China wird Anfang kommenden Jahres ein neues Umweltschutzprogramm starten, das die Regenerierung der geschädigten Umwelt oder Strafzahlungen von Umweltsündern vorsieht.

Der Beschluss wurde am Sonntag vom chinesischen Staatsrat veröffentlicht.

Darin heißt es, bis zum Jahr 2020 solle landesweit ein flächendeckendes System für die Kompensation ökologischer Schäden etabliert werden. Einzelpersonen oder Unternehmen, die Umweltschäden verursachen, sei es Luft-, Wasser- oder Bodenverschmutzung, müssen die geschädigte Natur regenerieren. Sollten die Schäden nicht mehr wiederherstellbar sein, müssen sie ein Bußgeld zahlen.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?