menu
seacher

Xi führt China 2018 auf eine neue Reise

2018-01-05 09:20:30 Xinhua

Das Jahr 2018 wird ein wichtiges für China werden, da die neue Führung des Landes den Kurs für die neue Ära des Sozialismus chinesischer Prägung entwirft.

Xi Jinping verkündete auf dem 19. Parteitag der Kommunistischen Partei, dass der Sozialismus chinesischer Prägung in eine neue Ära eingetreten sei. Er wurde bei der ersten Plenarsitzung des 19. Zentralkomitees der KPCh zum Generalsekretär des Zentralkomitees der KPCh wiedergewählt.

In der neuen Ära werde sich China auf eine neue Reise zu dessen zwei historischen Zielen „Zweimal hundert Jahre“ begeben: Umfassende Vollendung des Aufbaus Chinas zu einer Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand, wenn die KPCh ihr 100-jähriges Jubiläum feiert und zu einem großartigen, modernen, sozialistischen Land bis zur Mitte des 21. Jahrhunderts, wenn die Volksrepublik China ihr 100-jähriges Jubiläum feiert.

Im Jahr 2018 wird China das 40. Jubiläum der Reform und Öffnung feiern, einer Politik, die Chinas Aufstieg zur zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt anführte.

Innerhalb von nur vier Jahrzehnten schaffte es China 700 Mio. Menschen aus der Armut zu befreien und jetzt verspricht es, in den nächsten drei Jahren alle Menschen des Landes aus der Armut zu befreien.

Xi, der auch chinesischer Staatspräsident ist, gelobte bei seiner Neujahrsansprache am Sonntag, dass China die Reform im Jahr 2018 entschlossen durchführen werde.

China wird in diesem Jahr die Pilotreformen beim nationalen Überwachungssystem ausweiten, die angebotsseitige Strukturreform und die ländliche Landbesitzreform vertiefen.

Xi betonte auch, dass der Kampf gegen unerwünschte Arbeitsstile, wie Formalitäten zugunsten von Formalitäten, Bürokratie, Hedonimus und Extravaganz, innerhalb der Partei fortgesetzt werden sollte.

Die Zentrale Arbeitssitzung für Wirtschaft kam im Dezember zusammen, und es wurde beschlossen, Probleme in den Bereichen, wie Kinderbetreuung und Vorschulbildung zu lösen.

Dies war eine zeitnahe Reaktion auf jüngste Ereignisse, die breite öffentliche Beachtung fanden, was einen großen Wandel beim Entwicklungskonzept reflektierte - die Lösung „kleinerer Fragen“ bezüglich des Wohlbefindes der Menschen ist wichtig für die qualitative Entwicklung der Wirtschaft.

Die Unterstützung der Menschen ist immer wichtig für jede Regierung. Xi stellte das Wohlbefinden der Menschen bei seiner Neujahrsansprache an zentrale Stelle, wobei er sein Regierungsprinzip der „Menschen zuerst“ betonte.

Ein wirtschaftlich stärkeres China wird auch eine aktivere Rolle bei internationalen Angelegenheiten spielen, wobei es sich schrittweise von einem Teilnehmer an der internationalen Ordnung zu einem Anbieter von öffentlichen Produkten und einem Wachstumsmotor wandelt.

Der Vorschlag von Xi „eine Schicksalsgemeinschaft der Menschheit“ als Antwort auf globale Fragen aufzubauen, kann beim Aufbau einer besseren Welt, der Befreiung der Menschen von Furcht, Armut und Isolation helfen.

Mit der Zeit wird sich zeigen, dass „alle Menschen unter dem Himmel eine Familie sind“. Vom nationalen Wiederaufleben Chinas wird die gesamte Menschheit profitieren.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?