menu
seacher

Chinas neue Kredite sind voraussichtlich im Januar gestiegen

2018-02-05 09:39:51 Xinhua

Chinas neue Yuan-Kredite dürften im Januar aufgrund der robusten langfristigen Kreditnachfrage von Unternehmen auf ein neues Hoch steigen, besagte ein Bericht.

Die in Beijing ansässige Investitionsbank China International Capital Corporation (CICC) prognostizierte im letzten Monat in ihrem Forschungsbericht, dass die Kredite auf 2,7 Billionen Yuan (rund 430 Milliarden US-Dollar) steigen würden, ausgehend von 2,03 Billionen Yuan vor einem Jahr.

CICC schrieb den Anstieg der langfristigen Kreditnachfrage von Unternehmen und Organisationen zu und gab an, dass Firmenkredite, wenn sowohl langfristige als auch kurzfristige Kredite berücksichtigt werden, mehr als 60 Prozent des Gesamtkreditvolumens ausmachen würden.

In der Zwischenzeit werden Hypothekendarlehen auf über 350 Milliarden Yuan steigen.

Chinas neue Yuan-Kredite beliefen sich im Dezember auf 584,4 Milliarden Yuan und blieben damit hinter den Erwartungen zurück, auf dem niedrigsten Stand seit April 2016.

CICC erwartet auch, dass die gesamten gesellschaftlichen Finanzierungen aufgrund der Verschärfung der Regulierung außerbilanzlicher Geschäfte, einschließlich der Übertragung von Darlehen, zurückgehen werden und dass das M2-Wachstum im Monatsvergleich unverändert bleiben werde.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?