menu
seacher

China veröffentlicht Weißbuch über „Politik und Praxis zur Gewährleistung der religiösen Glaubensfreiheit"

2018-04-03 11:02:50 CRI

Das Pressebüro des chinesischen Staatsrats hat am Dienstag das Weißbuch über die „Politik und Praxis zur Gewährleistung der religiösen Glaubensfreiheit" veröffentlicht.

In dem Weißbuch heißt es, China sei ein von der KP Chinas geleiteter sozialistischer Staat. Die Volksrepublik halte unbeirrt daran fest, die Glaubensfreiheit gemäß der eigenen Gegebenheiten und der religiösen Realität umzusetzen. Die Rechte und Interessen der Bürger würden in diesem Bereich gewährleistet. Es würden positive und gesunde Beziehungen zwischen verschiedenen Religionen etabliert. Die religiöse und gesellschaftliche Harmonie werde gewahrt.

Seit dem 18. Parteitag der KP Chinas habe die Volksrepublik dank der festen Führung des ZK der KP Chinas mit Xi Jinping als Kern die rechtsmäßige Staatsverwaltung vorangetrieben, so das Weißbuch weiter. Die Arbeit im Religionsbereich sei in das Staatsverwaltungssystem aufgenommen worden. Die verschiedenen gesellschaftlichen religiösen Beziehungen würden gesetzlich geregelt. Das Rechtsverwaltungsniveau dieser Arbeit werde stetig erhöht. Gläubige und Nichtgläubige respektierten einander und koexistierten harmonisch. Sie beteiligten sich aktiv an der Reform und Öffnung sowie am sozialistischen Modernisierungsaufbau und leisteten gemeinsam Beiträge zur Verwirklichung des chinesischen Traums für eine großartige Wiederbelebung der chinesischen Nation.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?