menu
seacher

China plant Gegenmaßnahmen gegen US-Zollpläne

2018-04-04 11:21:52 German.people.cn

China lehnt die US-Zollvorschläge entschlossen ab und ist bereit, Gegenmaßnahmen gegen US-amerikanische Produkte zu ergreifen. Dies teilte das chinesische Handelsministerium am Mittwoch mit.

Go Feng, Sprecher des Handelsministeriums, erklärte, dass der Handelsbeauftragte der Vereinigten Staaten (USTR) am Dienstagnachmittag auf seiner offiziellen Webseite eine Nachricht über die sogenannte 301-Untersuchung veröffentlicht hatte, in welcher er eine Erhöhung der Zolltarife auf chinesische Produkte um zusätzliche 25 Prozent vorschlug. Der Wert der betroffenen Produkte belaufe sich auf 50 Milliarden US-Dollar.

„Trotz Chinas Verhandlungen mit den Vereinigen Staaten, hat die USA nun völlig unbegründete Tarifvorschläge angekündigt. Das ist eine typische unilaterale und protektionistische Praxis, die China stark kritisiert und entschlossen ablehnt“, so Go.

Die US-Zollpolitik ignoriert das Wesen des gegenseitigen Nutzens und die Win-Win-Kooperation der beiden Staaten, die seit 40 Jahren besteht. Selbst die Stimmen der Branchenkenner und der Verbraucher beider Länder werden dabei missachtet. Ein solches Verhalten ist schädlich für die nationalen Interessen der beiden Länder und für die Weltwirtschaft. Es verletzt zudem die Grundsätze der Welthandelsorganisation.

China plant mit gleicher Stärke und im selben Ausmaß Gegenmaßnahmen in Bezug auf US-amerikanische Produkte zu ergreifen, die in Kürze bekannt gegeben werden sollen. „Wir haben das Vertrauen und die Fähigkeit, auf alle protektionistischen Maßnahmen der USA zu reagieren“, sagte der Sprecher.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Mehr zum Thema:

Gesellschaft

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?