menu
seacher

Xi Jinping trifft Teilnehmer des Boao-Asienforums 2018

2018-04-09 10:58:41 CRI

Das Boao-Asienforum hat am Sonntag in der chinesischen Inselprovinz Hainan begonnen. Am gleichen Tag führte Chinas Staatspräsident Xi Jinping in Beijing mit dem UN-Generalsekretär Antonio Guterres ein Gespräch. Dann traf er sich mit dem österreichischen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen, der zum ersten Mal China besucht. Damit beginnt die erste wichtige diplomatische Aktivität in China im Jahr 2018.

Antonio Guterres war der erste Teilnehmer des Boao-Asienforums, der von Xi Jinping empfangen wurde. Xi Jinping begrüßte dessen Teilnahme an dem Forum und betonte, es gehöre zur grundlegenden Politik der chinesischen Außenpolitik, die Rolle der UNO zu unterstützen und die Autorität bzw. Position dieser internationalen Organisation zu wahren.

Xi Jinping begrüßte den Generalsekretär mit folgenden Worten:

„Ich freue mich, Sie, Generalsekretär Guterres, wieder zu treffen. Ich begrüße Ihre China-Reise und Teilnahme am Boao-Asienforum 2018. Ich bin überzeugt, dass Sie viel zu diesem Forum beitragen können. Es ist eine grundlegende diplomatische Politik Chinas, die Rolle der UNO zu unterstützen und die Autorität bzw. Position dieser internationalen Organisation zu wahren. Wir werden weiterhin nach allen Kräften Ihre Arbeit unterstützen."

Xi Jinping wies ferner darauf hin, dass es zahlreiche verschiedene internationale Probleme gebe. Gründlich sollten die Probleme des Verwaltungssystems und der Verwaltungsfähigkeit gelöst werden. Man müsse ständig die globale Verwaltung vorantreiben und vervollständigen, um Herausforderungen zu bewältigen. Sowohl die inländische als auch die globale Verwaltung sollten den Interessen der Bevölkerungen entsprechen. In diesem Sinne sollten den Völkern kontinuierlich Zuversicht und auch die Aussicht auf Stabilität vermittelt werden. Durch Reformen und Innovationen sollten Impulse für Fortschritte gegeben werden.

Bei seinem ersten Staatsbesuch in China hat der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen eine beispiellose Delegation mitgebracht, zu der außer vier wichtigen Kabinettsministern auch Bundeskanzler Sebastian Kurz gehört. Es ist sehr selten in der Geschichte der internationalen Kontakte, dass Staats- und Regierungschef gleichzeitig ein Land besuchen.

China und Österreich haben mehrere bilaterale Kooperationsdokumente unterzeichnet, darunter auch eines über die Seidenstraßen-Kooperation. Beim Treffen betonte Xi Jinping:

„Österreich ist ein wichtiger Kooperationspartner Chinas in Europa. Beide Staaten verfügen über eine lange Geschichte und eine glänzende Kultur. Beide Völker pflegen eine gute Freundschaft. Die neue österreichische Bundesregierung hat zum ersten Mal einen tatkräftigen Ausbau der Beziehungen zu China und die Seidenstraßen-Initiative ins Regierungsabkommen geschrieben. Dies wird von China gewürdigt. Wir können gemeinsam das Potential der bilateralen Kooperation völlig zur Geltung bringen. Durch verstärkte Freundschaft und Kooperation können beide Völker noch mehr profitieren."

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?