menu
seacher

Xi Jinping empfängt Präsident des Weltwirtschaftsforums Schwab

2018-04-17 12:38:24 CRI

Öffnung und Zusammenarbeit führt zu einem breiteren Weg, während man mit Verschlossenheit nur in eine Sackgasse gerät.

Dies sagte Chinas Staatspräsident Xi Jinping am Montag beim Empfang des Präsidenten des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab, in Beijing.

Weiter sagte er, in letzter Zeit seien mit der Anti-Globalisierungsbewegung und dem Protektionismus zunehmend Risiken und unsichere Faktoren in der Weltwirtschaft einhergegangen. Den Problemen und Herausforderungen müsse man durch gleichberechtigte Konsultationen und verstärkte multilaterale Kooperationen begegnen. Als eine verantwortungsbewusste Großnation wolle China durch Öffnung und gegenseitig nutzbringende Zusammenarbeit zu einer positiven Entwicklung der Welt beitragen. In diesem Zusammenhang müssten die Zusagen gehalten werden, die er auf der Jahrestagung des Boao-Asienforums gemacht habe, so Xi.

Schwab würdigte die Rede von Xi Jinping auf der Jahrestagung des Boao-Asienforums. Die Gestaltung einer Schicksalsgemeinschaft der Menschheit und einer offenen Weltwirtschaft, welche von Xi Jinping initiiert worden sei, sei wegweisend für die Zusammenarbeit und Entwicklung aller Länder der Welt. Seine Organisation sei bereit, die chinesische Seidenstraßen-Initiative zu unterstützen und im Bereich der Innovation und Entwicklung langfristig mit China zusammenzuarbeiten, so der Präsident des Weltwirtschaftsforums weiter.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Mehr zum Thema:

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?