menu
seacher

China weist US-Anschuldigungen zu Technologietransfer bei WTO als grundlos zurück

2018-05-29 09:58:20 Xinhua

Der chinesische Botschafter bei der Welthandelsorganisation (WTO), Zhang Xiangchen, hat am Montag den Vorwurf der USA zurückgewiesen, dass China Joint-Venture-Anforderungen missbraucht habe, um Technologietransfer zu erreichen und sagte, die Vereinigten Staaten seien einer der Hauptnutznießer des Technologietransfers.

Zhang sprach auf einer Sitzung des WTO-Streitbeilegungsgremiums (DSB) als Reaktion auf die Behauptungen der USA, dass die chinesische Politik rechtliche Bedingungen für chinesische Wirtschaftsakteure schafft, um ausländische Firmen effektiv dazu zu zwingen, Technologie an chinesische Firmen zu übertragen.

„Der Transfer von Technologie von den US-Unternehmen nach China ist ein normales Geschäft. Es wird auf der Grundlage von gegenseitig vereinbarten Bedingungen zwischen den Unternehmen durchgeführt, und solche Transaktionen repräsentieren den eigenen Willen des Unternehmens“, sagte Zhang, mit der Betonung, dass „die Prinzipien der kommerziellen Überlegungen, die Vertragsfreiheit und der Wettbewerb auf dem Markt werden bei diesen Transaktionen uneingeschränkt berücksichtigt“.

Der chinesische Diplomat stellte fest, dass die Vereinigten Staaten der größte Nutznießer des Technologietransfers seien, während China als Entwicklungsland eines der Hauptexportländer für US-Technologie sei.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?