menu
seacher

Chinesischer Ministerpräsident verlässt Beijing für Besuche in Bulgarien, Deutschland

2018-07-05 10:34:11 Xinhua

Der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang verließ am Dienstag Beijing für offizielle Besuche in Bulgarien und Deutschland.

Li wird den beiden Ländern offizielle Besuche abstatten, am siebten Führungstreffen der China und der mittel- und osteuropäischen Länder (MOEL) in Sofia teilnehmen und den Vorsitz über die fünfte Runde der Regierungskonsultationen zwischen China und Deutschland halten.

Er wurde vom bulgarischen Ministerpräsidenten Bojko Borissow und der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel eingeladen.

Entourage von Li umfasst seine Frau Cheng Hong; Xiao Jie, Staatsrat untd Generalsekretär des Staatsrats; und He Lifeng, Vize-Vorsitzender des Landeskomitees der Politischen Konsultativkonferenz des Chinesischen Volkes und Minister der Nationalen Entwicklungs- und Reformkommission.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?