menu
seacher

Staatsrat fordert mehr Qualitätssicherung von Arzneimitteln

2018-07-31 08:35:00 CRI

Der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang hat am Montag auf einer Sitzung des Staatsrats das Untersuchungsergebnis über die gesetzwidrige Herstellung des Hydrophobie-Impfstoffes durch das Unternehmen Changchun Changsheng aus der Provinz Ji Lin angehört. Dabei forderte er zum Aufbau eines langfristigen Mechanismus zur Qualitätssicherung von Arzneimitteln auf.

Überdies hat er auf der Sitzung darauf hingewiesen, dass mehr Geld in die Bildung investiert und Lehrer besser entlohnt werden sollten.

Die Zuschüsse für Lehrer in abgelegenen und in ländlichen Gebieten sollten rechtzeitig verteilt werden. Zudem sollten mehr exzellente Lehrer im Pflichtschulunterricht angestellt werden, hieß es auf der Sitzung am Montag.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Mehr zum Thema:

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?