menu
seacher

Eurozone: Inflation im Juli auf 2,1 Prozent gestiegen

2018-08-01 07:45:28 CRI

Im Juli stieg die Inflation in der Eurozone auf 2,1 Prozent und war somit etwas höher als im Juni mit 2 Prozent. Dies gab das europäische Statistikamt am Dienstag bekannt.

Die Arbeitslosenquote in der Eurozone nehme demnach weiterhin ab. Im Juni betrage sie 8,3 Prozent. Im Vergleich zu den 9 Prozent im Vorjahreszeitraum sei diese Zahl etwas niedriger. Eine Quote unterhalb dieses Wertes gab es zuletzt im Dezember 2008. Das zeigt die ständige Verbesserung des europäischen Arbeitsmarkts.

Die Arbeitslosenquote in den 28 europäischen Mitgliedsstaaten betrug im Juni 6,9 Prozent und blieb damit im Vergleich zum Mai konstant, war jedoch niedriger als die 7,6 Prozent im Vorjahreszeitraum. Es ist die niedrigste Arbeitslosenquote seit Mai 2008.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?