menu
seacher

Welt-Internet-Bericht 2018 veröffentlicht

2018-11-09 10:59:03 CRI

Auf der fünften Welt-Internet-Konferenz ist am Donnerstag der Welt-Internet-Bericht 2018 veröffentlicht worden.

Demnach übertraf im Januar 2018 die Zahl der globalen Internetnutzer mit 4,02 Milliarden die Vier-Milliarden-Marke. Bis Ende Juni 2018 machte die Zahl der Mobilnetznutzer weltweit 7,84 Milliarden aus, 38 Prozent davon sind 4G-Nutzer.

Bemerkenswert ist, dass die Digitalwirtschaft bereits zum Kernimpuls des ökonomischen Wachstums verschiedener Länder geworden ist. 2017 betrug das Volumen der globalen Digitalwirtschaft 12,9 Billionen US-Dollar. Bei der Digitalwirtschaft liegen die USA und China weltweit jeweils auf dem 1. bzw. 2. Platz.

Laut dem Bericht sind die meisten Lichtfasernutzer der Welt in China zu finden. Bei der Nutzung von 4G-Netzwerken ist China ebenso unter den ersten fünf Plätzen weltweit. Bei der Erforschung von 5G-Netzwerken ist China führend.

Dem Bericht zufolge gab es bis Juni 2018 in China insgesamt 378 Millionen Haushalte mit festen Breitbandanschlüssen, 328 Millionen davon sind Lichtfaseranschlussnutzer. Das sind 87,5 Prozent der gesamten Breitbandnutzer. Die Zahl der Lichtfasernutzer in China liegt weltweit auf dem ersten Platz.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?