menu
seacher

Besuch des VJA bei der Firma Huawei im Wiener IZD-Tower

2019-02-20 07:21:37 de.china-info24.com

Besuch des VJA bei der Firma Huawei im Wiener IZD-Tower

Am 14. Februar 2019 lud der Verein Junger Asiaten (VJA) zu einem Firmenbesuch beim Sitz der Firma Huawei in Wien ein. In der Lobby des modernen IZD Tower fanden sich zahlreiche China-Interessierte ein, um den Vorträgen beizuwohnen. Ziel der Veranstaltung war es vor allem, jungen Leuten mit China-Hintergrund Perspektiven und Möglichkeiten bei dem internationalen Giganten der Informations- und Kommunikationstechnologie vorzustellen. Vice-President der Wiener Niederlassung Roman Hoffmann nahm sich fast drei Stunden seiner Zeit, um gemeinsam mit seinem Kollegen Heinz Steiner und HR-Managerin Isabella Murray das Unternehmen vorzustellen und etwaige Fragen der Gäste zu beantworten. Hierbei wurden keine Themen ausgelassen: es wurde über die Arbeitsphilosophie von Huwawei, Chancen für Interessierte aus allen möglichen Bereichen, aber auch aktuelle Ereignisse in den Medien diskutiert.

Innovatives Huawei

Mag. Hoffmann, ist mit seinem Wechsel zu Huawei sehr zufrieden, so erzählt er dem Publikum. Huawei sei ein äußerst innovatives Unternehmen, und so stellt der Vice-President unter anderem die derzeitigen Technologien vor, in welche gerade verstärkt von Huawei weiterentwickelt und erforscht werden. Dank der 5G-Technologie soll fahrerlose Transportsysteme schon bald zur Realität werden – zumindest in Asien, denn in Europa hat man sich gegen den Einsatz von 5G in diesem Bereich entschieden, hier soll auf WLAN zurückgegriffen werden, eine Entscheidung, die Mag. Hoffmann nicht wirklich nachvollziehen kann. Neben diesem in den Medien oft diskutierten Aspekt des mobilen Datenservice investiert Huawei auch vermehrt in die Erforschung und Entwicklung von AI (künstliche Intelligenz), IoT (Internet of Things) und die Cloud-Technologie. Dies alles seien Bereiche, in denen Huawei ganz vorne mitspiele.

Vice-President Mag. Hoffmann bei seinem Vortrag.

Herausfordernder Job

Zum Thema Arbeitsphilosophie wurde betont, dass der Job bei Huawei keineswegs ein „Zuckerschlecken“ sei. „Willst du gefordert werden und dich beweisen, dann bist du hier richtig.“, lautet hier die Devise. Für jemanden, der es gewöhnt ist, um fünf Uhr den Stift fallen zu lassen und in Richtung Feierabend unterwegs zu sein, sei der Job wohl eher nichts. Wer sich jedoch auf die Herausforderung einlässt, den erwarte ein tolles Team, schnelle Beförderungschancen und ein bodenständiges hierarchisches System. „Selbst ein Top-Manager bucht bei Huawei seine Flugtickets selbst, das wird die Sekretärin nicht für einen erledigen.“ verdeutlicht Mag. Hoffmann.

Im Anschluss ging HR-Managerin Isabella Murray noch speziell auf Chancen ein, die Huwawei für junge Leute bietet. Es gibt hier Kooperationen mit Universitäten, wie zum Beispiel das Programm „Seeds for the future“, welches Studenten ermöglicht, sich in der Volksrepublik China speziell mit der chinesischen Sprache und Kultur zu beschäftigen. Was von vielen im Publikum angefragte Thema Lehrstellen und Praktika angeht, sei man jedoch erst in einer Planungsphase, da der Standort in Wien noch nicht allzu lange besteht.

Die Top-Manager Heinz Steiner und Roman Hoffmann mit dem Vorstand des VJA.

Umfangreiche Information

Zuletzt wurden noch alle möglichen Fragen vom Publikum beantwortet. Sowohl auf technische Fragen als auch auf Fragen zu Jobaussichten oder Firmenphilosophie konnte ausreichend geantwortet werden. Zu den aktuellen Vorfällen, zu denen in letzter Zeit vermehrt in den Medien berichtet wird, wurde beim Vortrag versichert, dass Huawei stets rechtmäßig vorgegangen sei und man hier zuversichtlich ist, dass man sich hier nichts zu Schulden kommen hätte lassen.

Alles in allem wurde hier von der VJA und dem Management von Huawei jungen Asiaten und China-Interessierten die Möglichkeit geboten, die österreichische Niederlassung des gigantischen Unternehmens kennenzulernen, über Jobmöglichkeiten zu erfahren und die einmalige Gelegenheit zu erhalten, sich mit Top-Managern der österreichischen Niederlassung von Huawei zu den verschiedensten Themen auszutauschen.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?