menu
seacher

Chinas Außenministerium zu aktuellen internationalen Fragen

2019-03-14 08:36:50 CRI

Das chinesische Außenministerium und die chinesische Botschaft in Äthiopien verfolgen die Untersuchung des Flugzeugunglücks in Äthiopien aufmerksam. Wie Außenministeriumssprecher Lu Kang am Mittwoch ankündigte, werde man bei der Lösung anstehender Probleme für die Familienangehörigen der verunglückten chinesischen Bürger Beihilfe leisten. Eine Boeing 737 der Ethiopian Arlines war am Sonntag auf dem Flug von Adis Abeba nach Nairobi kurz nach dem Start abgestürzt. Alle 157 Menschen an Bord waren ums Leben gekommen, darunter acht Chinesen.

Ferner teilte der Sprecher mit, chinesische Vertreter würden an der dritten Runde des Universal Periodic Review (UPR) des UN-Menschenrechtsrats am Freitag in Genf teilnehmen.

Mit Blick auf die Koreanische Halbinsel erklärte der Sprecher, China sei stets dafür, dass diese Problematik nur durch politischen Dialog friedlich beigelegt werden könne. Mehrere nordkoreanische Medien haben sich in den vergangenen Tagen für eine vollständige atomare Abrüstung ausgesprochen.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Mehr zum Thema:

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?