menu
seacher

Investoren beraten in London über Investitionsmöglichkeiten im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative

2019-07-11 10:32:46 CRI

Das Unternehmen Bloomberg hat am Mittwoch in London ein Symposium über die Investitionsmöglichkeiten rund um die von China initiierte neue Seidenstraße abgehalten. Rund 200 Investoren, Marktkenner und Regierungsvertreter nahmen daran teil.
Der chinesische Botschafter in Großbritannien Liu Xiaoming sagte in der Grundsatzrede, dass er während seiner zehn-jährigen Karriere als Botschafter in Großbritannien die wachsende Zusammenarbeit zwischen Beijing und London im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative bezeugt habe. Großbritannien sei das erste westliche Land, das die Leitlinien für die Finanzierung im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative unterzeichnet, einen Sonderbeauftragten dafür ernannt und eine entsprechende Fachberatung etabliert habe. Er sei überzeugt, dass die hochqualitative Entwicklung der Seidenstraßen-Initiative der „goldenen Ära" der chinesisch-britischen Beziehungen mehr neue hochwertigere und umfangreichere Chancen und mehr Raum für die Kooperationen beider Staaten in den Bereichen Internationale Normen, grüne Finanzen, Risikokontrolle und Drittmärkte eröffnen werde.
John Glen, Wirtschaftssekretär am britischen Finanzministerium, sagte, dass Großbritannien stets die Integration Chinas in den globalen Markt unterstütze. London sei das weltweit führende Zentrum für den Handel und Investitionen von Renminbi. Die Überlegenheit Großbritanniens könne China dabei helfen, die Entwicklung seines Anleihenmarkts zu beschleunigen.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?