menu
seacher

Regierung der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong verurteilt Gewalttaten

2019-08-13 08:11:25 CRI

Am Montag haben Vertreter der Regierung der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong vor der Presse die Gewalttaten in Hongkong verurteilt sowie die strikte und entschiedene Gesetzvollstreckung der Polizei unterstützt.
Matthew Cheung, Leiter der Abteilung für politische Angelegenheiten der Hongkonger Regierung, sagte, am vergangenen Wochenende hätten einige radikale Demonstranten großangelegte Konflikte entfacht und Sabotagen durchgeführt, was zahlreiche Hongkonger Bürger entsetzt und besorgt habe:
„Angesichts der rechtswidrigen Taten muss die Polizei ihrer Pflicht nachkommen und das Gesetz streng und unbeirrt durchsetzen. Nur dann können die Ordnung und Sicherheit der Gesellschaft wiederhergestellt werden, damit sich das Leben der meisten Bürger wieder normalisieren und die Wirtschaft Hongkongs weiter entwickelt werden kann."
John Lee, Leiter des Sicherheitsschutzamts der Hongkonger Regierung, erklärte, am vergangenen Wochenende hätten gewalttätige Randalierer mit gefährlichen Waffen Polizisten und Polizeistationen angegriffen. Die Polizei müsse diesen äußerst gefährlichen Gewalttaten mit effektiven Methoden begegnen.
Am gleichen Tag wurden mehrere geplante Flüge auf dem Hongkonger Flughafen aufgrund illegaler Kundgebungen gestrichen, was den Betrieb des Flughafens schwer beeinträchtigte. Frank Chan, Leiter des Transport- und Gebäudebüros der Hongkonger Regierung, sagte dazu:
„Ich muss hier für alle klarstellen, dass der internationale Flughafen Hongkong ein äußerst wichtiger internationaler Knotenpunkt für den Flugverkehr ist. Er spielt für die langfristige Entwicklung der Wirtschaft Hongkongs eine sehr große Rolle. Er ist der Flughafen mit dem größten Gütertransportvolumen weltweit. Unsere heutigen Errungenschaften sind auf harte Bemühungen der Hongkonger Einwohner in den vergangenen Jahren zurückzuführen. Sie sind leicht zu verlieren, aber sehr schwer wieder zu gewinnen."
Chan fügte hinzu, täglich reisten rund 200.000 Touristen durch den Flughafen in Hongkong ein und aus. Ihre wirtschaftliche Effizienz für Hongkong lasse sich kaum ermessen. Die Teilnehmer der illegalen Kundgebungen auf dem Flughafen sollten ihn so bald wie möglich verlassen.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?