menu
seacher

Coronavirus: WHO würdigt Chinas Maßnahmen gegen Epidemie

2020-01-31 04:45:30 CRI

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Chinas Maßnahmen im Kampf gegen die durch das Coronavirus 2019-nCoV verursachte Epidemie gewürdigt.

Der WHO-Generalsekretär Dr.Tedros Adhanom Ghebreyesus informierte am Mittwochabend auf einer Pressekonferenz in Genf über die aktuelle Situation der Epidemie und erklärte, China habe bereits sorgfältige Schutzmaßnahmen ergriffen. „Mehr kann man nicht fordern.“ Dank der chinesischen Maßnahmen sei eine Ausbreitung des Virus in andere Länder tatsächlich gelindert worden. China habe alles dafür getan und dies sei hilfreich.

Bisher seien weltweit mehr als 6.000 Infektionsfälle in 16 Ländern gemeldet worden, so Ghebreyesus weiter. Angesichts dessen werde die WHO-Notfallkommission am Donnerstag eine weitere Sitzung einberufen. Dabei solle diskutiert werden, ob die Epidemie aus China als „unerwarteter Gesundheitsvorfall mit internationaler Aufmerksamkeit” eingestuft werden solle.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?