menu
seacher

WHO und mehrere Länder würdigen Chinas Maßnahmen zur Vorbeugung und Kontrolle der Epidemie

2020-02-04 07:14:52 CRI

Der Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Tedros Adhanom Ghebreyesus hat am Montag während der 146. Sitzung des Exekutivkomitees der WHO in Genf über den engen Austausch und die Koordination zwischen seiner Organisation und China sowie die Unterstützung der WHO für die Bekämpfung der Epidemie durch die Regierung und das Volk Chinas berichtet.

Tedros Adhanom Ghebreyesus sagte, alle Länder sollten auf Basis der Tatsachen wissenschaftlich und rational Maßnshmen koordinieren. Die Vorbeugung sei notwendig. Doch übermäßige Reaktionen seien unnötig. Die WHO plädiere nicht für jegliche Einschränkungen im Tourismus und Handel. Die Unterstützung für Länder, deren Gesundheitssystem relativ schwach ist, solle verstärkt werden, sagte er.

Während der Sitzung haben mehrere Länder Chinas Maßnahmen zur Vorbeugung und Kontrolle der Epidemie und den Beitrag Chinas zur globalen Arbeit der öffentlichen Hygiene gelobt. Der deutsche Vertreter hat die rechtzeitige Handlung, Transparenz, Teilhabe der Information und enge Zusammenarbeit mit der WHO gewürdigt.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Mehr zum Thema:

Nachrichten

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?