menu
seacher

China: 34 neue COVID-19-Infektionen auf dem Festland

2020-03-19 08:43:18 CRI

Der chinesischen Staatlichen Kommission für Hygiene und Gesundheit zufolge wurden am Mittwoch 34 neu bestätigte Infektionen mit COVID-19 sowie 8 Todesfälle durch die Folgen des Virus aus 31 Regionen auf Provinzebene und dem Xinjianger Produktions- und Baukorps gemeldet. Alle neuen Infektionen waren Einreisende aus dem Ausland.
Am selben Tag haben 819 Patienten nach ihrer Genesung das Krankenhaus verlassen, während 1.032 Personen mit Kontakt zu Infizierten aus ärztlicher Beobachtung entlassen wurden. Zudem konnten 308 Personen den kritischen Zustand ihrer Erkrankung überwinden.
Bis Mittwoch um 24:00 Uhr gab es auf dem chinesischen Festland damit 7.263 aktuelle Infektionen. Landesweit haben sich insgesamt 70.420 Patienten von der Krankheit erholt und 3.245 Menschen sind an ihren Folgen gestorben. 189 infizierte Patienten in China sind aus dem Ausland eingereist.
Bis Ende Mittwoch wurden außerdem 192 bestätigte Fälle in der Sonderverwaltungszone Hongkong, 15 in der Sonderverwaltungszone Macau und 100 auf Taiwan gemeldet.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?