menu
seacher

Xi Jinping telefoniert mit Spitzenpolitikern verschiedener Länder

2020-03-25 07:48:25 CRI

Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hat am Dienstag Telefongespräche mit seinem brasilianischen Amtskollegen, Jair Messias Bolsonaro, dem polnischen Staatschef Andrzej Duda und dem kasachischen Präsidenten Kassym-Schomart Tokajew geführt.
Bei dem Telefonat mit Bolsonaro betonte Xi Jinping, China und Brasilien seien umfassende strategische Partner. Beide Seiten sollten mit strategischer Kühnheit die gegenseitigen Kerninteressen und Anliegen unterstützen. Sie sollten in der internationalen Gemeinschaft gemeinsam eine solidarische Stimme und ein positives Signal zur gemeinsamen Bewältigung der COVID-19-Epidemie senden.
Bolsonaro erwiderte, die COVID-19-Epidemie breite sich derzeit in Brasilien aus. Brasilien wolle den Erfahrungsaustausch im Kampf gegen die Epidemie mit China verstärken und sie gemeinsam bewältigen.
Bei dem Telefongespräch mit Duda sagte Xi Jinping, China unterstütze unbeirrt die Bemühungen der polnischen Regierung und Bevölkerung im Kampf gegen die Epidemie. Es habe eine Videokonferenz von Gesundheitsexperten aus 17 mittel- und osteuropäischen Ländern, darunter auch Polen, gegeben. China wolle gemäß der Idee einer Gemeinschaft der Menschheit mit geteilter Zukunft die Kooperation bei der Epidemiebekämpfung mit allen Ländern weltweit, darunter auch Polen, ausbauen und gemeinsam die Sicherheit der globalen öffentlichen Gesundheit wahren.
Duda erwiderte, Polen stehe durch die Epidemie vor kritischen Herausforderungen und danke China für die rechtzeitige und wertvolle Unterstützung. Polen wolle die Kooperation mit China in allen Bereichen intensivieren und sich gemeinsam für eine Förderung der Zusammenarbeit der mittel- und osteuropäischen Länder mit China einsetzen.
Bei dem Telefonat mit Tokajew erklärte der chinesische Staatspräsident, die Regierung und verschiedenen Gesellschaftsschichten Kasachstans hätten China im kritischsten Moment der Epidemiebekämpfung tatkräftig unterstützt. Jetzt breite sich die COVID-19-Epidemie auch in Kasachstan aus. Als freundschaftliches Nachbarland und permanenter, umfassender strategischer Partner werde China Kasachstan mit aller Kraft Hilfe gewähren.
Tokajew sagte, China habe bei der Epidemiebekämpfung hervorragende Erfolge erzielt. Damit habe die Volksrepublik erneut ihre hocheffiziente Verwaltungskompetenz im Umgang mit komplizierten Schwierigkeiten und Herausforderungen gezeigt. Kasachstan setze sich unbeirrt dafür ein, die bilaterale permanente umfassende strategische Partnerschaft zu vertiefen und die Seidenstraßen-Initiative gemeinsam umzusetzen.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?