menu
seacher

Chinesisches Festland meldet 18 neu importierte COVID-19-Fälle

2020-04-06 05:34:44 CRI

Das chinesische Festland hat am Freitag 18 Neuinfektionen mit COVID-19 bei Einreisenden gemeldet.
Wie die chinesische Staatliche Kommission für Hygiene und Gesundheit am Samstag weiter mitteilte, sei die Gesamtzahl der importierten Fälle damit auf 888 gestiegen. Es seien außerdem elf neue importierte Verdachtsfälle gemeldet worden. Unter den aus dem Ausland eingereisten COVID-19-Infizierten habe es bislang keinen Todesfall gegeben.
Der Kommission für Hygiene und Gesundheit zufolge wurden am Freitag 180 COVID-19-Patienten genesen aus dem Krankenhaus entlassen. Dadurch seien insgesamt 76.751 Patienten genesen aus dem Krankenhaus entlassen worden.
Bis Samstag wurden auf dem chinesischen Festland insgesamt 81.639 bestätigte Fälle von COVID-19 gemeldet, 3.326 Personen sind an der Krankheit gestorben.

NEWSLETTERS

Geben Sie hier ihre E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren

Mehr zum Thema:

Kommentare

Sind Sie Mitglied?Sind Sie schon eingeloggt?